Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zinnowitz jetzt mit Notrufsäule
Vorpommern Usedom Zinnowitz jetzt mit Notrufsäule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:33 15.05.2018

Das Ostseebad Zinnowitz ist am Seebrückenvorplatz nun mit einer sogenannten Notrufsäule ausgestattet. Die Schüler der Freien Schule Zinnowitz machten diese Anschaffung möglich. Im Vorjahr beteiligten sich beim jährlichen Sponsorenlauf knapp 300 Schüler und finanzierten mit knapp 6000 Euro die Säule. Das ist im Landkreis Vorpommern-Greifswald, ja sogar im gesamten Bundesland, einmalig, heißt es aus der Gemeinde.

Marlene, Adeline und Sepp (alle 7c) von der Freien Schule Zinnowitz weihten die Notrufsäule mit Peter Usemann ein. Quelle: Foto: H. Ewert

Per Knopfdruck verbindet sich die Säule mit der Rettungsleitstelle in Greifswald. Via Fernschaltung wird ein Kasten geöffnet und die Hilfesuchenden haben damit Zugriff auf den lebensrettenden Defibrillator und einen Verbandskasten.

Bürgermeister Peter Usemann unterstrich die Bedeutung eines Defibrillators. „Wenn eine Minute keine Hilfe am Patienten passiert, sinkt seine Überlebenschance um zehn Prozent“, erklärte er.

„In der Vorwoche war der diesjährige Sponsorenlauf und mit dem Geld wollen wir die Wolgaster Tafel unterstützen. Rein rechnerisch kamen 12 000 Euro zusammen. Nun liegt es an den Schülern, das Geld einzusammeln“, erklärte Sportlehrerin Dorit Müller.

Für Zinnowitz sind weitere Notrufsäulen auf der Promenade in Planung. „Zwei Fälle habe ich schon erlebt, in denen wir eine Notrufsäule gebraucht hätten. Ein Urlauber bekam auf der Promenade einen Herzinfarkt“, erklärt Sven Gundlach aus der Kurverwaltung.

Hannes Ewert

Mandy Knuth stellt in Zinnowitz berührende Aufnahmen aus und sammelt Spenden

15.05.2018

Familie Lada aus Wolgast hat vom Landkreis die Baugenehmigung für Objekt Nr. 10 erhalten / Familie Frohreich saniert das Wohn- und Geschäftshaus Nr. 11

15.05.2018

Eine runde Sache war das letzte Punktspiel des HSV Insel Usedom für die Feuerwehrleute der Insel. Der HSV hatte alle Usedomer Feuerwehren zum Saisonabschluss in die Pommernhalle eingeladen.

15.05.2018
Anzeige