Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zinnowitzer Vereine kooperieren
Vorpommern Usedom Zinnowitzer Vereine kooperieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.02.2013
Das Zinnowitzer „Klönhus“. Quelle: Wolgast Mustermann
Zinnowitz

Bürgermeister Uwe Wulff lobte die örtlichen Institutionen für ihre Aktivitäten bei der Gestaltung des kulturellen Lebens in der Gemeinde.

Er stellte klar, dass das „Klönhus“ zwar durch die Volkssolidarität getragen und betrieben werde, aber ebenso von allen Bürgern und Vereinen genutzt werden kann. Anmelden kann man seine Veranstaltungen im Klub bei Katrin Banouas, es fällt ein Unkostenbeitrag von 75 Euro an.

Klaus Wamser von Dartverein bedauerte, dass die drei wichtigsten kulturellen Organisationen der Gemeinde — Kurverwaltung, Kirche und Theater — nicht zum Treffen erschienen waren. Dennoch wurden an diesem Samstag schon einige gemeinsame Ideen entwickelt. So kann sich Klaus Oberüber von Hundesportverein etwa vorstellen, eine Veranstaltung im Klub mit Therapiehunden zu organisieren. Der Fahrradverein bekundete Interesse an Vorträgen zur Gesundheitsvorsorge und Patientenverfügungen. Dabei bot sich Dr. Hans-Georg Bernitzki auch als Co-Referent an.

Die Klubleitung sieht besonders bei der Organisation von Fahrten und Ausflügen einen Vorteil bei der Auslastung der Fahrzeuge, wenn sich mehrere Vereine dabei zusammentun. Werner Ristau machte auf die jährlich stattfindende Zinnowitzer Seniorenmeisterschaft im Skat und Rommee aufmerksam, an der sich alle Zinnowitzer beteiligen können.

Silvia Klöpfer und Ute Spohler von der Historischen Gesellschaft regten Vorträge zur Ortsgeschichte an und luden die Rentner zum Besuch der Osterausstellung ins Museum ein. Klöpfer gab dann auch gleich eine Probe ihres Könnens und zitierte das Gedicht „Die Schöpfung von Usedom“. Darüber hinaus könnte sie auch für das Gedächtnistraining im Klub Fragen und Antworten zur Historie beisteuern.

Dorothea Räsch von den Fahrradfrauen zeigte anhand des Beispiels „Weihnachtsmarkt“, dass eine Koordinierung von Veranstaltungen sinnvoller wäre, als eine Vielzahl kleiner gleichartiger. So könnte schon der Frühlingsbasar im Klub am 20. März von mehreren Vereinen gestaltet werden.

Die Anwesenden waren sich einig: Es sollte jährlich zwei Termine zur Koordination der Aktivitäten aller Vereine im „Klönhus“ geben. Der Klub der Volkssolidarität soll nun zum Mittelpunkt des Vereinslebens in Zinnowitz werden.

us

Autofahrer im Landkreis Vorpommern-Greifswald hatten am Wochenende mit Schneeverwehungen und Schneeregen zu kämpfen. Allein 13 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei hier nur am Samstag.

25.02.2013

Mit einem tollen Erfolg kehrten die HSV-Damen aus Waren zurück. Allerdings sah es anfänglich nicht nach diesem deutlichen Sieg aus. „Nach dem sehr guten Beginn, mit der 4:0 Führung, waren wir dann nicht konsequent genug.

25.02.2013

Laute Bässe begrüßten am Freitagabend schon beim Betreten der Ahlbecker Ostseetherme die jugendlichen Besucher der „Beachparty Vol. III“. Am Rand des großen Beckens dann das große Erstaunen: Fast gähnende Leere herrschte hier im und ums Wasser — trotz Discobeschallung von Nils Popielus vom Peenebunker Wolgast.

25.02.2013