Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Zoff wegen 50 Cent für den Toilettengang

Kamminke/Hannover Zoff wegen 50 Cent für den Toilettengang

Ein Kamminker Gast und Wirt Uwe Hartmann bezichtigen sich gegenseitig, einen Streit verursacht zu haben

Kamminke/Hannover. Um es vorweg zu nehmen: Es war kein Redakteur zugegen, als sich Eckhard Eichstädt aus Hannover und Uwe Hartmann aus Kamminke jüngst zankten. So ist auch nicht nachprüfbar, wer wen am 12. und 13. Juli warum und wie sehr beleidigte.

Trotzdem ein Erzählversuch in Kurzfassung: Der Hannoveraner hat mit seiner Frau den Urlaub in Kamminke verbracht. Sein Wohnwagen samt Waschgelegenheit stand auf der Mole, die Notdurft verrichtete das Paar in der Toilette des benachbarten „Klönsnack“, dem Molenrestaurant.

Bei einem dieser Toilettengänge geriet der Mann, der von sich sagt, stark gehbehindert zu sein, zunächst mit einer Mitarbeiterin und später mit Wirt Uwe Hartmann in Konflikt. Übereinstimmend schildern die Parteien, dass es um die Bezahlung der Toilettennutzung ging.

Die Version von Eckhard Eichstädt: Er habe zunächst bezahlt, später aber beobachtet, dass andere Gäste sich ohne Bezahlung durch Anheben des Drehkreuzes Einlass verschafften und daraufhin gleiches Recht für sich in Anspruch genommen. Einer Restaurantmitarbeiterin habe er zwar auf deren Frage zugesagt, Restaurantgast zu sein, später aber doch nicht im „Klönsnack“ gegessen.

Der Ärger ließ nicht lange auf sich warten: Die Schilderung des Wirtes: „Ich habe das Paar auf der Mole aufgesucht und ihm deutlich gemacht, dass ich Kosten für die Betreibung der Toilette trage und deshalb von jedem Toilettengast 50 Cent Nutzungsgebühr kassieren muss.“

Jetzt wieder Übereinstimmung: Beide Parteien sagen, dass Frau Eichstädt daraufhin bezahlt habe, um die unangenehme Sache aus der Welt zu schaffen.

Wie es dennoch zur hässlichen Auseinandersetzung kam, erklären beide wieder unterschiedlich. Herr Eichstädt sagt, er sei am nächsten Tag am Restaurant vorbeigekommen, aus dem der Wirt gestürmt sei und ihn beleidigte habe. Die Worte „Schmarotzer“ und „asozial“ soll Hartmann dabei gegen ihn verwendet haben. Der 79-jährige Gast verwahrt sich außerdem gegen dessen Vorwurf, die Mitarbeiterin „angemacht“ zu haben.

Uwe Hartmann wiederum schildert seinen Ärger aus der Überwachungskamera resultierend. Deren auf das Drehkreuz gerichteten Bilder hätten deutlich gezeigt, dass die Frau das Etablissement abermals genutzt habe, ohne zu zahlen. Eine letzte übereinstimmende Schilderung: Hartmann sprach den Gästen Lokal- und Toilettenverbot aus. „Am 14. Juli reisten wir traurig ab“, sagt Eichstädt.

Fazit: Verärgerung! Warum? Wie gesagt, die Redaktion war nicht zugegen und muss sich auf die bereitwillig gegebenen Erklärungen beider Parteien verlassen. Die belastbarste Information aus allem ist:

Es ging um 50 Cent pro Toilettengang. Angelika Gutsche

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.