Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zusätzlicher Krankenwagen für Sommerurlauber
Vorpommern Usedom Zusätzlicher Krankenwagen für Sommerurlauber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.05.2017

Mit einem zusätzlichen Krankenwagen sichert das Swinemünder Krankenhaus in diesem Sommer die medizinische Hilfe für Urlauber ab. Der Krankenwagen werde vom 24.

Juni bis zum 30. September bereitgehalten, teilte die Klinik mit.

„Wenn ein Krankenwagen fehlt, ist die Situation im medizinischen Rettungsdienst in Swinemünde besonders schwierig. In der Hochsaison, wenn es auf Usedom und Wollin einhunderttausend Menschen gibt, ist es richtig schwer, all unseren Gästen ein schnelle medizinische Hilfe zu leisten“, erklärt Klinik-Geschäftsführerin Dorota Konkolewska. So sei es schon mal vorgekommen, „dass wir bei Verletzungen Feuerwehr oder Polizei rufen mussten“. „Wir sind der Meinung, dass die Einwohnerzahl der Stadt nicht das einzige Entscheidungskriterium für den Einsatz von Rettungswagen sein kann. Unser Wunsch ist es, dass sich Familien und Urlauber in unserer Stadt sicher fühlen. Zwei Rettungswagen sind zu diesem Zweck nicht ausreichend“, so Dorota Konkolewska.

Der Westpommersche Wojewode Krzysztof Kozlowski stellte fest, er habe keinen Grund für den ganzjährigen Einsatz eines zusätzlichen Rettungsteams gefunden. Er habe aber einem möglichst langen Einsatzes eines zusätzlichen Rettungswagens auf den Inseln zugestimmt.

rd

Mehr zum Thema

Ein Vergleich kann sich lohnen: Nicht immer ist die Reservierung über ein Hotelbuchungsportal die günstigste Variante. Hoteliers buhlen mit Rabatten um Kunden - noch sind allerdings nicht alle rechtlichen Fragen geklärt.

15.05.2017

Ein Vergleich kann sich lohnen: Nicht immer ist die Reservierung über ein Hotelbuchungsportal die günstigste Variante. Hoteliers buhlen mit Rabatten um Kunden - noch sind allerdings nicht alle rechtlichen Fragen geklärt.

15.05.2017

Europas Küsten rüsten sich für Naturliebhaber. In Skagens Leuchtturm befindet sich nun etwa ein Zugvogelzentrum. Hiddensee hat einen neuen Erlebnispfad. Und in Irland gelangen Wanderer und Radfahrer auf einer neuen Route zur Küstenstadt Dungarvan.

16.05.2017

Beamte stellen mehr als 200 Verstöße fest

17.05.2017

In die umfangreiche Berichterstattung über das Festwochenende, das 120-Jahr-Jubiläum und die Historie von Bansin ist uns leider ein (klitze-)kleiner Fehler unterlaufen, ...

17.05.2017

Swinemünder kümmern sich um Vogelschutzgebiet

17.05.2017
Anzeige