Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zweitwohnung: Lütow setzt auf Mehreinnahmen
Vorpommern Usedom Zweitwohnung: Lütow setzt auf Mehreinnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.10.2016

Die Lütower Abgeordneten haben eine neue Zweitwohnungssteuersatzung der Gemeinde beschlossen. Damit erhofft sich die Kommune Mehreinnahmen. Derzeit gibt es in der Gemeinde Lütow 61 Bewohner, die die Zweitwohnungssteuer zahlen müssen. Im Jahr sind das Steuereinnahmen von rund 18 000 Euro. Aus Gründen der Gleichbehandlung muss die Steuer nun nach einem bestimmten Prozentsatz vom Mietaufwand berechnet werden. Die Lütower entschieden sich für 15 Prozent – die Spanne lag zwischen 13 und 15. Mit der neuen Berechnung können die Lütower im Haushalt nun mit Mehreinnahmen aus der Zweitwohnungssteuer von rund 11 300 Euro rechnen. Bei 13 Prozent wären es rund 8300 Euro gewesen.

OZ

Vor der Kindertagesstätte und dem Spielplatz in der Siedlung Ostend am alten Sportplatz in Ahlbeck soll ein verkehrsberuhigter Bereich eingerichtet werden.

24.10.2016

Die Brandschützer aus Zinnowitz und Hoisdorf (Schleswig-Holstein) sind seit 25 Jahren feste Partner

24.10.2016

Junge Oper Rhein-Main aus Mainz gastierte am Sonnabend mit einer Operngala in der Zinnowitzer Blechbüchse / Eine Reise durch verschiedene Epochen der Musikgeschichte

24.10.2016
Anzeige