Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zwischenzeitliche Flaute im Angriff gut überstanden
Vorpommern Usedom Zwischenzeitliche Flaute im Angriff gut überstanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.03.2013
Patrick Glende (l.) war einer der Aktivposten beim MV-Team des HSV Insel Usedom. Bis zur Roten Karte hatte er siebenmal getroffen. Quelle: wd

Handball / MV-Liga

HSV Insel Usedom II —

Ribnitzer HV 37:35 (20:15) Spannend und torreich ging es in der Ahlbecker Pommernhalle zu, ehe der schwer erkämpfte Sieg des HSV Insel Usedom II über den Ribnitzer HV feststand. „Wir hätten es einfacher haben können, wenn wir nicht so viele gute Chancen hätten liegengelassen. Letztlich können wir über die zwei Punkte froh sein“, resümierte HSV-Trainer Mike Blobel.

Die Gäste fanden zunächst besser in die Partie, sie führten mit 2:0. Doch es sollte die einzige Führung für den bis dato Tabellenzweiten bleiben. Die Usedomer, die erneut einen Großteil ihres U23-Drittliga-Kaders zum Einsatz brachten, steigerten sich und konnten durch einen gekonnten Heber von Wendt nicht nur ausgleichen (4:4/8.), sondern danach über ein 13:10 (Moscinski) gar auf 18:12 (Neidel) davonziehen. Bis dahin flutschte es so richtig bei der Heimsieben, auch wenn man bis zum Halbzeitpfiff noch eine kleine Schaffenspause einlegte, so dass die Gäste noch verkürzen konnten (15:20).

Dann fehlte der treffsichere und gut aufgelegte Glende im zweiten Abschnitt, er traf nach einem Zweikampf seinen Gegenspieler unglücklich im Gesicht und erhielt dafür Rot. Nach vorn geriet das Spiel ins Stocken, der Usedomer Angriff verballerte kurz nach dem Wiederanpfiff eine Chance nach der anderen. Ob Neidel, Wendt oder Moscinski, sie alle vergaben beste Möglichkeiten. So kamen die Gäste, auch dank ihres Goalgetters Jacobsen (12 Treffer), bis auf 29:29 (47.) heran. Das Spiel wurde spannend. Möller traf zum 35:32 (53.), doch Ribnitz schaffte den Anschluss zum 35:36. Letztlich aber reichte es zu einem Doppelpunktgewinn. Beim letzten Angriff der Gastgeber behielt Polkehn die Nerven, er warf das erlösende 37:35.

Aufstellung HSV: Krol, Funke; Wendt 11, Polkehn 1, Glende 7, Schuppan, Babatz, Schlosser, Moscinski 6, Witt 2, Fink 3, Möller 11, Neidel 6

wd

Wir sind alle super!

12.03.2013

Schmalkost war am Wochenende für die Nachwuchsvertretungen von Rot-Weiß Wolgast angesagt. Während die A-Jugend spielfrei hatte, fielen die Begegnungen der C- und D-Jugend den Witterungsbedingungen zum Opfer.

12.03.2013

Männliche E-Jugend des HSV Insel Usedom gelingt souveräner Sieg über Grimmen. Auch die D-Jugend ist erfolgreich.

12.03.2013