Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Hamburger Flughafen wieder in Betrieb
Anzeigen und Märkte Freizeit Reisen und Erleben Hamburger Flughafen wieder in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:07 05.06.2018
Nach einem Stromausfall am Sonntag wurde der Flugbetrieb am Hamburger Flughafen wieder aufgenommen. Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige
Hamburg

Der Hamburger Flughafen hat nach dem folgenschweren Stromausfall seinen Flugbetrieb wieder aufgenommen. Kurz nach 6.30 Uhr landete eine erste Maschine der Fluglinie Pegasus aus Antalya auf dem Rollfeld in Hamburg-Fuhlsbüttel, wie eine Sprecherin mitteilte.

Von Normalbetrieb war der Flughafen aber noch weit entfernt: Mindestens 12 Landungen und 23 Starts der jeweils 214 geplanten Starts und Abflüge wurden gestrichen.

„Das war eine Ausnahmesituation“, sagte Flughafensprecherin Katja Bromm mit Blick auf den kompletten Stillstand am Sonntag. Der Flugverkehr sei jetzt durcheinander. „Das wird sich aber im Laufe des Tages spürbar normalisieren.“

Ein Kurzschluss hatte am Sonntag einen Stromausfall verursacht und damit den Betrieb am Airport lahmgelegt. Mit Hochdruck hatten Experten daran gearbeitet, den Fehler zu beheben. „Jetzt ist es unsere Aufgabe, die Ursache des Kurzschlusses zu finden und dafür zu sorgen, dass das nicht mehr vorkommt. Darauf fokussieren wir uns jetzt“, sagte Bromm.

Wegen des stundenlangen Stromausfalls hatte der Flughafen seinen Betrieb am Sonntag eingestellt. Dazu sehe man sich gezwungen, teilte das Unternehmen auf Twitter mit. Tausende Passagiere hatten stundenlang teils vor dem Gebäude ausgeharrt, in der Hoffnung, doch noch abfliegen zu können. Von den Flugausfällen dürften nach Angaben des Flughafens mehr als 30.000 Passagiere betroffen gewesen sein. Allein rund 30 Flüge wurden auf andere Flughäfen umgeleitet, nach Bremen und Hannover.

Nach der Ankündigung, dass keine Flüge mehr starten würden, waren am Sonntag viele Reisende heim oder ins Hotel gefahren. Der Flughafen und das Deutsche Rote Kreuz stellten auch Feldbetten im sogenannten Terminal Tango auf. Knapp 180 Passagiere machten nach DRK-Angaben von dem Angebot Gebrauch. „Für die Kinder ist das eine besondere Aufregung“, sagte DRK-Einsatzleiter Ralf Bloß am Montagmorgen. Mit vier Kollegen war er die ganze Nacht im Einsatz. Am Sonntag seien es zusammen mit Ehrenamtlichen mehr als 40 Helfer gewesen.

Der Hamburger Airport ist mit jährlich mehr als 17 Millionen Passagieren nach Angaben des Flughafenbetreibers der fünftgrößte in Deutschland. An normalen Tagen gibt es rund 200 Starts sowie 200 Landungen.

dpa

In einem Berliner Park gibt es an den Wochenenden einen großen Markt mit Straßenküchen wie in Asien. Das gefällt nicht allen.

01.06.2018

Europas Metropolen faszinieren ihre Besucher oft durch ungewöhnliche Orte. In London gehört bald eine Escape-Room-Bar dazu. Techno-Fans können Berlin auf einer Musiktour erkunden, und in Warschau zeigt eine Streetart-Galerie die Geschichte polnischer Juden in Bildern.

02.06.2018

Im Zug sitzen, ohne vom Schaffner nach einem Ticket gefragt zu werden - das geht demnächst bei der Deutschen Bahn. Allerdings benötigen Bahngäste dafür die App „DB Navigator“.

01.06.2018