Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ausbildung in MV: News und Trends 500 freie Ausbildungsplätze im Handwerk
Anzeigen und Märkte Jobs Ausbildung im Norden Ausbildung in MV: News und Trends

500 freie Ausbildungsplätze im Handwerk

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anfang Februar wurden im Bereich der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern noch 500 freie Ausbildungsplätze im Handwerk für das Jahr 2021 angeboten.
Anfang Februar wurden im Bereich der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern noch 500 freie Ausbildungsplätze im Handwerk für das Jahr 2021 angeboten. Quelle: Gilles Arroyo/Fotolia
Anzeige
Neubrandenburg

Im Bereich der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern wurden bis Ende 2020 mehr als 1300 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Dazu Präsident Axel Hochschild von der Handwerkskammer: „Während bundesweit die Ausbildungszahlen auch im Handwerk rückläufig waren, konnten wir im Nordosten unseres Landes sogar ein leichtes Plus von ca. 2 Prozent verzeichnen. Deshalb möchten wir allen ausbildenden Handwerksbetrieben für ihr Engagement und ihr Verantwortungsbewusstsein danken.“

Weitere Impulse durch Azubi-Ticket

Ein besonderer Erfolg sei in diesem Jahr die Zusage des landesweiten Azubi-Tickets ab Februar 2021 durch die Landesregierung gewesen. Dafür hatten sich die Handwerkskammern gemeinsam mit anderen Partnern vehement eingesetzt. Unter azubiticket-mv.de kann das Ticket für 365 Euro im Jahr online beantragt werden. Präsident Hochschild erwartet damit vor allem für die ländlichen Regionen in MV, in denen 70 Prozent aller 62 000 überwiegend klein- und mittelständisch strukturierten Unternehmen im Land ihren Sitz haben, weitere Impulse auf dem Ausbildungsmarkt.

„Das Handwerk ist krisensicher“

Aufgrund der demografischen Entwicklung wurden Anfang Februar im Bereich der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern annähernd 500 freie Ausbildungsplätze im Handwerk für das Jahr 2021 angeboten. „Die wirtschaftlichen Entwicklungen während der Coronazeit 2020 haben noch einmal bestätigt: Das Handwerk ist krisensicher“, so Präsident Hochschild. Dies würden auch immer mehr Jugendliche erkennen, die im Handwerk zudem vielfältige Möglichkeiten in der beruflichen Perspektive haben.

Der kostenfreie Lehrstellenradar der Handwerkskammer und die Ausbildungsberater der Handwerkskammern stehen potenziellen Lehrstellenbewerbern und deren Eltern gern beratend zur Seite.

Von PM