Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ausbildung in MV: News und Trends Was macht eine „Fachkraft für Hafenlogistik“?
Anzeigen und Märkte Jobs Ausbildung im Norden Ausbildung in MV: News und Trends

Berufsbild Fachkraft für Hafenlogistik

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Das Erklärvideo „Ausbildung zur Fachkraft für Hafenlogistik“ bietet einen smarten Blick hinter die Kulissen dieses Berufs – digital, anschaulich und leicht verständlich.
Das Erklärvideo „Ausbildung zur Fachkraft für Hafenlogistik“ bietet einen smarten Blick hinter die Kulissen dieses Berufs – digital, anschaulich und leicht verständlich. Quelle: ANOVA GmbH
Anzeige
Rostock

Welche Aufgaben hat man als „Fachkraft für Hafenlogistik“? Wie sieht der Ausbildungsalltag aus? Wie gelingt es, die Fakten rund um den Ausbildungsberuf leicht verständlich zu visualisieren? Im Rahmen des Projekts „Netzwerk Q 4.0 – Netzwerk zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals im digitalen Wandel“ galt es für das AFZ Rostock (Aus- und Fortbildungszentrum), die Gesamthafenbetriebsgesellschaft Rostock mbH, die Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH sowie die Rostock Port GmbH und den e-Learning-Experten ANOVA GmbH, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Digital und leicht verständlich

Mit dem gemeinsam entwickelten Erklärvideo „Ausbildung zur Fachkraft für Hafenlogistik“ ist ein smarter Blick hinter die Kulissen entstanden – digital, anschaulich und leicht verständlich. „Das Projekt Netzwerk Q 4.0 hat den teilnehmenden Berufsausbildenden einen enormen Wissenszuwachs gebracht und das Potenzial von digitalen Medien in der Ausbildung aufgezeigt. Die Projektpartner haben als erste gemeinsame Aufgabe ein Animationsvideo erarbeitet, das Auszubildenden, Schulabgängern und Interessierten den attraktiven Ausbildungsberuf ,Fachkraft für Hafenlogistik’ in zeitgemäßer Form vermitteln soll“, sagt Monika Koszinski, verantwortlich für die Organisation der Ausbildung bei der Rostock Port GmbH.

Über das Projekt „Netzwerk Q 4.0“

Im Rahmen des bundesweiten, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts „Netzwerk Q 4.0“ entwickelt das AFZ Rostock als Bildungsexperte und Karrierebegleiter in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft und den Bildungswerken der Wirtschaft geeignete neuartige Qualifizierungsangebote für das berufliche Bildungspersonal. Dabei wird das Ziel verfolgt, dem Berufsbildungspersonal durch die praktische Erprobung dieser Maßnahmen fachliche und methodische digitale Kompetenzen zu vermitteln sowie regional ansässigen Unternehmen und Akteuren der beruflichen Bildung beratend zur Seite zu stehen.

Da modernste Technik die Arbeitswelt immer komplexer werden und berufliche Anforderungen steigen lässt, lohnt es sich, das betriebliche Bildungspersonal sowie die Fachkräfte von morgen schon während der Ausbildung für die Herausforderungen und Chancen des digitalen Wandels fit zu machen. Hier setzt das Video an: Mit bewegten Bildern gelingt es schließlich, komplexe Sachverhalte kompakt und leicht verständlich zu vermitteln.

Beispiel für digitale Lernmethoden

Künftig kommt der anschauliche Animationsfilm deshalb gleich am ersten Tag der Ausbildung zum Einsatz. Er gewährt Einblick in den Ausbildungsberuf „Fachkraft für Hafenlogistik“ und seine vielseitigen Tätigkeitsbereiche. Im Q 4.0-Training „Ausbildung zur Fachkraft Hafenlogistik neu denken“ dient das gemeinsam produzierte Erklärvideo außerdem als Paradebeispiel dafür, wie digitale Lernmethoden in den betrieblichen Ausbildungsprozess integriert werden können.

Digitale Kompetenz erweitert

„Alle Beteiligten lernten zum einen den umfangreichen Prozess rund um die Produktion eines Animationsvideos kennen. Zum anderen konnten sie so die eigene digitale Kompetenz als Ausbilder bzw. Ausbilderin erfolgreich erweitern. Im nächsten Schritt rundet das Qualifizierungsangebot „Ausbildung zur Fachkraft Hafenlogistik neu denken“ den Lernprozess ab: Wir vermitteln den Ausbildungsverantwortlichen, wie sie die Digitalisierung im Hinblick auf die Ausbildung der Fachkräfte von morgen nutzen können“, ergänzt Projektleiterin Luisa Wiese.

Datenbank mit virtuellen Angeboten

Auch im Zuge der Berufsorientierung wird das Animationsvideo eingesetzt, denn die Suche nach jungen Nachwuchstalenten stellt zunehmend eine Herausforderung dar. Deshalb wird der Animationsfilm Teil des Projekts „MEiN DIGITAL-Kit BO“. Der Verband der Metall- und der Elektroindustrie e.V. (NORDMETALL) und der Allgemeine Verband der Wirtschaft Norddeutschlands e.V. (AGV NORD) erstellen eine Datenbank frei zugänglicher, virtuell verfügbarer Angebote, die sich an Schüler ab Klassenstufe 7 richten.

Das animierte Video ist hier zu finden.

Über das Aus- und Fortbildungszentrum Rostock

Das AFZ Rostock ist ein moderner Bildungsexperte und Karrierebegleiter mit Sitz im Rostocker Fischereihafen. Die Bildungswelten im AFZ Rostock bieten vielfältige Möglichkeiten, sich für individuelle Karrierewege zu qualifizieren. Neben der Vorbereitung auf die Berufsausbildungs, der Einstiegsqualifizierung sowie der Ausbildung im seemännischen, technischen oder kaufmännischen Bereich können individuelle Laufbahnmodelle bis hin zum Bachelor- und Master-Niveau begleitet werden. Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote unter www.afz-rostock.de.

Von AFZ