Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Handwerk, Technik, Handel Mindestlohn ein weiteres Mal angehoben
Anzeigen und Märkte Jobs Ausbildung im Norden Handwerk, Technik, Handel

NORMA erhöht Mindestlohn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
NORMA-Azubis im Spätsommer 2020 bei einem Vor-Ort-Termin im Logistikzentrum Dummerstorf bei Rostock.
NORMA-Azubis im Spätsommer 2020 bei einem Vor-Ort-Termin im Logistikzentrum Dummerstorf bei Rostock. Quelle: NORMA
Anzeige
Nürnberg

NOR­MA zeich­net sich seit Jah­ren durch fai­re Be­zah­lung für al­le Mit­ar­bei­ter aus. Auch 2021 liegt der Nürn­ber­ger Le­bens­mit­tel-Dis­coun­ter mit Filialen in MV mit sei­nem Min­dest-Ein­stiegs­lohn von 12,50 Eu­ro pro Stun­de weit über dem ge­setz­li­chen Min­dest­lohn und be­zahlt da­mit al­le An­ge­stell­ten ab dem ers­ten Ar­beits­tag un­ab­hän­gig von Vor­kennt­nis­sen. Er­gän­zend bie­tet NOR­MA zahl­rei­che Kar­rie­re­chan­cen und fla­che Hier­ar­chi­en, die es je­dem Ein­zel­nen er­mög­li­chen, sich schnell und ein­fach zu ver­wirk­li­chen.

NOR­MA-Min­dest­lohn wie­der an­ge­ho­ben

Der von NOR­MA ge­zahl­te Ein­stiegs­lohn ist zum Jah­res­be­ginn von 12 Eu­ro auf 12,50 an­ge­ho­ben wor­den und liegt da­mit rund 30 Pro­zent über dem ak­tu­el­len Min­dest­lohn. Das Han­dels­un­ter­neh­men zahlt die­sen Min­dest­be­trag auch un­ge­lern­ten Ar­beit­neh­mern und Aus­hil­fen, die in den un­ter­schied­li­chen Un­ter­neh­mens­be­rei­chen tä­tig sind. Ins­ge­samt be­schäf­tigt der Le­bens­mit­tel-Dis­coun­ter mehr als 15 000 Men­schen aus 70 Na­tio­nen. Sie al­le sind für den Er­folg von NOR­MA in sei­nen knapp 1320 Fi­lia­len in Deutsch­land mit­ver­ant­wort­lich.

Auf­stiegs­chan­cen für Azubis

Als Azu­bi ver­dient man im ers­ten Aus­bil­dungs­jahr ei­nen Mo­nats­lohn von 1000 Eu­ro, im zwei­ten Jahr 1100 Eu­ro und im drit­ten Jahr 1300 Eu­ro. Dass NOR­MA für Be­rufs­ein­stei­ger attraktiv ist, zeigt die ste­tig wach­sen­de An­zahl an Aus­bil­dungs­an­fän­gern in al­len Re­gio­nen Deutsch­lands. Sie al­le bau­en auf die fai­re und ver­läss­li­che Be­zah­lung, die ga­ran­tier­te Si­cher­heit des Jobs – selbst in der ak­tu­el­len Kri­se – so­wie die gu­ten Auf­stiegs­chan­cen.

Ausbildung eigener Führungskräfte

Wäh­rend vie­le Un­ter­neh­men ih­re Aus­bil­dungs­plät­ze 2020 re­du­ziert ha­ben, hat NOR­MA noch mehr jun­gen Men­schen ei­ne Ar­beits­stel­le ge­ge­ben und wird da­mit nicht nur sei­ner ge­sell­schaft­li­chen Ver­ant­wor­tung ge­recht. Der Le­bens­mit­tel-Dis­coun­ter stellt sich schon jetzt für die Zu­kunft auf und bil­det sei­ne ei­ge­nen Füh­rungs­kräf­te von mor­gen aus.

Die gu­te Be­zah­lung so­wie die star­ken Kar­rie­re­chan­cen sor­gen da­für, dass vie­le Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter dau­er­haft im Un­ter­neh­men blei­ben und ent­spre­chend so­gar deut­lich mehr als den NOR­MA-Ein­stiegs­lohn ver­die­nen.

NORMA als Arbeitgeber

Von ots