Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Hier Ausbildungsplatz finden Unimedizin Rostock begrüßt neue Azubis
Anzeigen und Märkte Jobs Ausbildung im Norden Hier Ausbildungsplatz finden

Unimedizin Rostock: 105 neue Azubis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 01.09.2021
Mehr als 100 Azubis starten an der Unimedizin Rostock ihre Laufbahn. Pflegevorstand Annett Laban freut sich über den Zuwachs an der UMR.
Mehr als 100 Azubis starten an der Unimedizin Rostock ihre Laufbahn. Pflegevorstand Annett Laban freut sich über den Zuwachs an der UMR. Quelle: Unimedizin Rostock
Anzeige
Rostock

„Dass sich so viele junge Menschen dazu entschlossen haben, ihre Laufbahn bei uns an der Unimedizin in der Pflege zu starten, freut mich sehr“, sagte Pflegevorstand Annett Laban.

Drei aufregende Jahre stehen dem jungen Pflegenachwuchs bevor. Neben einem schulischen Teil lernen die Pflegefachleute im laufenden Stationsbetrieb die Grund- und Behandlungspflege, wie sie ärztlich verordnete Medikamente verabreichen und Pflegevorgänge planen und dokumentieren. Außerdem helfen sie bei ärztlichen Untersuchungen und operativen Eingriffen, bedienen und überwachen medizinische Geräte und begleiten die Ärzte bei der Visite. „Im engen Kontakt mit den Patienten und Angehörigen entwickeln unsere Azubis ein Gespür für das Wohlbefinden des Patienten. Und genau darauf kommt es an: Denn ein zufriedener Patient erholt sich deutlich schneller“, erklärt Laban.

Beste Chancen nach der Ausbildung

Seit 2020 werden Pflegefachkräfte generalistisch ausgebildet. Das heißt: In den ersten zwei Ausbildungsjahren durchlaufen die Azubis die gleiche Ausbildung und bekommen übergreifende pflegerische Qualifikationen vermittelt, die sie für die Behandlung der Patienten aller Altersgruppen und in allen Versorgungsbereichen einsetzen können. „So stehen unseren Azubis nach ihrer Ausbildung alle Möglichkeiten offen“, ergänzt Laban.

Sehr gute Lehrbedingungen

Außerdem haben sie im Anschluss an ihre Ausbildung viele Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. „Unsere Azubis haben sich für einen vielseitigen, verantwortungsvollen und vor allem krisensicheren Beruf in einem öffentlichen Unternehmen entschieden. Die Unimedizin Rostock als Maximalversorger in der Region bietet ihnen eine umfassende Ausbildung, geregelte Arbeitszeiten sowie tariflich geregelten Urlaub und ein sehr gutes Ausbildungsgehalt“, zählt Pflegevorstand Laban die Vorzüge auf. Außerdem haben die Berufsanfänger die Gelegenheit, bei dem Projekt „Schüler leiten eine Station“ während ihrer Ausbildungszeit im Team die Verantwortung für eine gesamte Station zu übernehmen.

Spezialausbildung an hauseigener Akademie

Zusätzlich starten an der hauseigenen Bildungsakademie 22 Operationstechnische Assistenten und 24 Anästhesietechnische Assistenten ihre dreijährige Ausbildung. Jeweils elf stammen aus der Unimedizin Rostock, die übrigen kommen aus verschiedenen Krankenhäusern aus ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Alle Infos zu Ausbildung und Karriere an der Unimedizin Rostock gibt es hier.

Von UMR