Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Wer möchte Medienscout in MV werden? Schulung am ersten Ferienwochenende
Extra Freizeit

Wer möchte Medienscout in MV werden? Schulung am ersten Ferienwochenende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 10.06.2021
Quelle: Archiv
Anzeige
Teterow/Rostock

Jeder macht mal einen Fehler, wenn er online unterwegs ist. Auch Schüler. Nur lassen sich das die jungen Leute nicht gern von Erwachsenen sagen – kommt nicht so gut an. Was aber ankommt, sind Medienscouts. Das sind Schüler, die für Schüler da sind. Oder, um es mit den Worten von Antje Kaiser, Datenschützerin aus MV, zu sagen: „Wenn Schüler ihren Mitschülern die Risiken im Internet erklären, wirkt das viel besser, als wenn das Lehrer oder Eltern tun.“

Deshalb werden regelmäßig Schüler zu Medienscouts ausgebildet. Kurzfristig (aufgrund der nun sinkenden Corona-Inzidenzzahlen) wurde nun ein Ausbildungswochenende organisiert. Vom 18. bis 20. Juni – das ist das erste Sommerferienwochenende – finden die Workshops in Teterow statt. Kostenfrei für die Teilnehmer.

Es geht darum, Wissen weiterzugeben

„Medienscout kann man werden, wenn man jetzt in die achte, neunte oder zehnte Klasse geht und Interesse rund um Apps, Games und Social Media hat und Lust hat, dieses Wissen weiterzugeben“, sagt Antje Kaiser, Mitarbeiterin beim Landesbeauftragten für Datenschutz MV.

Antje Kaiser, Referentin Datenschutz und Bildung beim Landesbauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Quelle: privat

Es geht zum Beispiel um Themen wie: Was tun, wenn ich im Netz gemobbt werde? Wie verhalte ich mich, um möglichst wenige persönliche Daten digital preiszugeben? Wie reagiere ich, wenn ich auf eine seltsame Nachricht geantwortet habe? Mache ich mich strafbar, wenn ich erotische Bilder verschicke?

Schüler sind für Schüler da

Oft tragen die Medienscouts ihr Wissen in Vorträgen oder an Projekttagen weiter. Häufig werden Grundschüler aufgeklärt, wie sie sich sicher online bewegen. Medienscouts stärken die Medienkompetenz ihrer Mitschüler und geben ihnen vor allem in heiklen Situationen und bohrenden Fragen guten Rat. „Probleme werden von Schülern schneller an die Scouts herangetragen als etwa an Lehrer oder Eltern“, sagt Antje Kaiser. Derzeit gibt es rund 450 Medienscouts an Schulen in MV.

Anmeldung und Infos unter: www.medienscouts-mv.de/anmeldung

Mehr lesen:

Ribnitz-Damgarten: Schüler schützen sich vor Risiken des Internets

Von Klaus Amberger