Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Deutschland warnt Trump vor „Zerstörung“ des Iran-Abkommens
Extra Deutschland warnt Trump vor „Zerstörung“ des Iran-Abkommens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 20.09.2017
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung hat US-Präsident Donald Trump eindringlich ermahnt, an dem Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten. „Eine Zerstörung des Atomabkommens mit dem Iran wäre ein großer Rückschritt“, sagte Außenminister Sigmar Gabriel in New York. Es wäre eine „große Gefahr für Frieden und Stabilität in der Region“. Kanzlerin Angela Merkel sagte der Deutschen Welle, sie halte das Atomabkommen für richtig. Trump hatte vor der UN-Generalversammlung den Atomdeal als „Erniedrigung“ für die USA bezeichnet. Irans Präsident Hassan Ruhani bezeichnete Trumps Rhetorik als „ignorant, absurd und abscheulich“.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist ein Schaulaufen der Mächtigen, wenn Hunderte Spitzenpolitiker zur großen UN-Woche in New York zusammenkommen. US-Präsident Trump übt sich dort bei seiner ersten Rede in deutlicher Rhetorik. Seine härtesten Attacken gelten der „Bande von Kriminellen“ in Nordkorea.

19.09.2017

Das Credo „America First“ ist US-Präsident Trumps Publikum inzwischen gewohnt. Bei seiner ersten Rede in der UN-Generaldebatte dürfte diese Botschaft trotzdem Kopfschütteln auslösen. Ein Streit ums Budget wirft einen Schatten auf das Spitzentreffen der Weltdiplomatie.

19.09.2017

Angesichts zahlreicher Krisen in der Welt hat Außenminister Sigmar Gabriel eine Stärkung der Vereinten Nationen gefordert.

19.09.2017