Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Merkel macht konservativen Kritiker Spahn zum Gesundheitsminister
Extra Merkel macht konservativen Kritiker Spahn zum Gesundheitsminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 24.02.2018
Anzeige
Berlin

CDU-Chefin Angela Merkel will Finanzsstaatsekretär Jens Spahn nach Informationen der dpa zum Gesundheitsminister machen. Falls die SPD-Mitglieder grünes Licht für eine neue große Koalition geben, würde sie damit einen ihrer profiliertesten konservativen Kritiker in ihr Kabinett holen. Offiziell will die Kanzlerin den Führungsgremien ihrer Partei ihre Liste für die Ministerposten der CDU an diesem Sonntag vorlegen. In der CDU heißt es nach Angaben der „BamS“, dass der bisherige Gesundheitsminister Hermann Gröhe leer ausgehen könnte.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Designierte Generalsekretärin - Kramp-Karrenbauer erwartet Konflikte mit Merkel

Beim CDU-Parteitag soll die bisherige Saar-Regierungschefin Kramp-Karrenbauer zur neuen Parteimanagerin gewählt werden. Schon vorher setzt sie Akzente - und lehnt einen Rechtsruck ab.

23.02.2018
Politik Vor CDU-Parteitag in Berlin - Union diskutiert über ihr Profil

Christsoziale und CDU-Konservative drängen nach rechts, andere in der CDU bremsen. Es geht ums Profil, aber auch ums Personal, um Macht und Karrieren. Der Union stehen spannende Tage bevor.

24.02.2018

Die Leitung von fünf Fachministerien und den Kanzleramtschef wird die CDU in einer möglichen neuen Koalition mit der SPD stellen.

24.02.2018