Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Koalitionspakt: ÖVP-FPÖ-Spitzen bei österreichischem Präsidenten
Extra Nach Koalitionspakt: ÖVP-FPÖ-Spitzen bei österreichischem Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 16.12.2017
Anzeige
Wien

Nach dem Abschluss des Koalitionspaktes zwischen der konservativen ÖVP und der rechten FPÖ in Österreich haben die Parteispitzen Bundespräsident Alexander Van der Bellen informiert. ÖVP-Chef Sebastian Kurz kam gemeinsam mit dem FPÖ-Vorsitzenden Heinz-Christian Strache in die Präsidentschaftskanzlei. Die Politiker scherzten nur kurz über die frühe Zeit des Treffens. „Ich bin eher ein Nachtmensch“, sagte der 31-jährige Kurz. Nach dieser Unterredung stehen für Kurz und Strache Treffen mit den Parteigremien an. Die Spitzenfunktionäre müssen die Regierungszusammenarbeit noch absegnen.

dpa

Mehr zum Thema

In Österreich haben konservative ÖVP und rechte FPÖ ein Regierungsbündnis vereinbart. Das teilten Verhandler in Wien mit.

15.12.2017

In Deutschland ist fast drei Monate nach der Wahl alles offen. In Österreich sind Konservative und Rechtspopulisten nach sieben Wochen am Ziel. Das Land bekommt seinen bisher jüngsten Regierungschef.

15.12.2017

In Österreich haben konservative ÖVP und rechte FPÖ ein Regierungsbündnis vereinbart. Das berichteten Verhandlungskreise nach stundenlangen letzten Gesprächsrunden am Abend in Wien.

16.12.2017