Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Seehofer: Berlin-Wechsel „noch nicht endgültig“
Extra Seehofer: Berlin-Wechsel „noch nicht endgültig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 26.02.2018
Anzeige

München (dpa) – Der geplante Wechsel von CSU-Chef Horst Seehofer in ein schwarz-rotes Bundeskabinett ist nach dessen eigenen Worten zwar hoch wahrscheinlich, aber noch nicht hundertprozentig sicher. Er begründete dies in München damit, dass der genaue Zuschnitt des geplanten Innen-, Bau- und Heimatministeriums noch besprochen werden müsse. Diese Detailverhandlungen stünden noch aus – dann, wenn man nach dem SPD-Mitgliedervotum wisse, ob die Regierung tatsächlich zustande komme, erklärte der bayerische Ministerpräsident.

Mehr zum Thema
Politik Vor CDU-Parteitag in Berlin - Union diskutiert über ihr Profil

Christsoziale und CDU-Konservative drängen nach rechts, andere in der CDU bremsen. Es geht ums Profil, aber auch ums Personal, um Macht und Karrieren. Der Union stehen spannende Tage bevor.

24.02.2018

Lange hat die Kanzlerin gewartet, nun will sie sagen, wer in der CDU die Ministerposten erhalten soll. Einiges ist vorher schon durchgesickert. Aber noch ist nicht alles klar.

25.02.2018

Jünger und weiblicher will die CDU-Chefin ihr Kabinett und ihre Partei machen. Intern steht sie unter Druck. Kann die Kanzlerin ihre Kritiker mit ihrer Kabinettsliste besänftigen?

25.02.2018