Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Ab sofort: Parkgebühr in Bad Doberan mit dem Handy bezahlen
Mecklenburg Bad Doberan Ab sofort: Parkgebühr in Bad Doberan mit dem Handy bezahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 25.04.2019
Ab sofort kann das Parkticket bargeldlos gelöst werden: Sandra Harder vom Ordnungsamt und Bürgermeister Jochen Arenz freue sich über das neue Angebot in Bad Doberan. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

In Bad Doberan können Autofahrer ab sofort ihr Parkticket mit dem Handy bezahlen. Die App „Easy Park“ macht es möglich. Über diese kann die Parkdauer auf den städtischen Stellflächen bei Bedarf auch verlängert werden, ohne zurück zum Auto zu müssen. In Kühlungsborn ist das bargeldlose Bezahlen bereits erfolgreich gestartet.

„Die Stadt digitalisiert und ermöglicht den Bürgern das bargeldlose Zahlen über die App“, sagt Bürgermeister Jochen Arenz. „Es ist ein zusätzliches Angebot, der Münzeinwurf bleibt“, ergänzt Sandra Harder, Sachgebietsleiterin im Ordnungsamt.

App runterladen und registrieren

Wer den neuen Service nutzen möchte, lädt die App „Easy Park“ auf sein Handy, registriert sein Autokennzeichen und wählt eine Zahlungsmethode aus. Auf den Parkscheinautomaten steht die Parkzone, die in der App hinterlegt ist und eingetragen wird. „Wenn der Ortungsdienst am Handy aktiviert ist, findet die App die Parkzone“, sagt Sandra Harder. Mit dem Drehen an einer virtuellen Parkscheibe kann der Nutzer die Uhrzeit einstellen und den Parkvorgang starten.

Der Unterschied zum Münzeinwurf: Die App nimmt eine Transaktionsgebühr von zehn Prozent des Parkpreises, erläutert Sandra Harder. Bürgermeister Jochen Arenz findet das in Ordnung. „Ich brauche jetzt nicht mehr zum Auto rennen, um den Parkschein nachzulösen, und ich brauche kein Kleingeld“, sagt er. Zudem habe Bad Doberan noch moderate Parkgebühren, da seien zehn Prozent nicht viel.

Zwei Stunden Höchstparkdauer am Münster

So zahlen Autofahrer in der Innenstadt wie am Kamp, Goethestraße, Parkdeck an der Verbindungsstraße oder Neue Reihe und in Heiligendamm 50 Cent pro Stunde. Am Münster kostet eine Stunde einen Euro, die Höchstparkdauer ist auf zwei Stunden begrenzt. Auf dem Waldparkplatz am Jagdhaus werden 35 Cent die Stunde erhoben. Nach 18 Uhr sind die Parkplätze der Stadt kostenfrei.

Nicht nur für die Autofahrer ist das Angebot von Vorteil, auch für die Stadt. „Wir müssen die Automaten mit zwei Leuten entleeren wegen des Vier-Augen-Prinzips“, sagt Jochen Arenz. Die Stadt hoffe, dass sich der Verwaltungsaufwand jetzt reduziert. Gerade im Sommer mussten die Automaten in Heiligendamm mehrmals am Tag geleert werden, weil kein Münzeinwurf mehr möglich war.

Das Ordnungsamt kontrolliert ebenfalls übers Handy, ob die Parkgebühr gezahlt wurde, indem die Mitarbeiter das Kennzeichen eingeben. „Das Angebot wird schon gut angenommen, obwohl wir die Schilder noch nicht stehen haben“, sagt Sandra Harder. Positiv sei, dass Kühlungsborn dieselbe App nutze.

Das Ostseebad hatte die App im Juli 2018 eingeführt. Gerade von den Urlaubern sei die Resonanz positiv gewesen.

Anja Levien

Rostock Nienhagen: Straßensanierung - Ab 29. April Vollsperrung der Bäderstraße

Die Bäderstraße L 22 wird auf rund vier Kilometern zwischen Nienhagen und Niederhagen erneuert. Die Sanierung erfolgt unter Vollsperrung in drei Bauabschnitten und dauert bis 28. Juni.

26.04.2019
Rostock Pflügen in Hohen Luckow - Wettbewerb um die beste Furche

Zum 28. Pflügerwettbewerb laden der Bauernverband Bad Doberan sowie Bützow am 27. April nach Hohen Luckow ein. Ab 9.30 Uhr können Wettbewerbe in Beet- und Drehpflügen mit Traktoren beobachtet werden.

25.04.2019

In Rerik (Landkreis Rostock) treffen sich seit neun Jahren Senioren, die durch Studienrätin Adelheid Krüger geistig trainiert werden. Im Mai findet die 100. Zusammenkunft im Betreuten Wohnen statt. Die 19 Frauen und Männer lösen eine Stunde lang Rätsel.

25.04.2019