Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Arbeitslosenquote im Landkreis Rostock so niedrig wie nie
Mecklenburg Bad Doberan Arbeitslosenquote im Landkreis Rostock so niedrig wie nie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 30.09.2019
Die Arbeitslosenquote im Landkreis Rostock ist mit 4,8 Prozent so niedrig wie noch nie. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Doberan

Erstmals waren zu Herbstbeginn in der Region Rostock weniger als 12 000 Frauen und Männer arbeitslos. Das geht aus dem aktuellen Bericht der Rostocker Arbeitsagentur hervor. „Innerhalb der Region wächst die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die Arbeitslosenquote sinkt beständig auf derzeit 5,5 Prozent, und die Unternehmen suchen nach wie vor Personal,“ sagt Agenturleiterin Anke Diettrich.

„Innerhalb der Region wächst die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die Arbeitslosenquote sinkt beständig und die Unternehmen suchen nach wie vor Personal.“ Anke Diettrich, Leiterin der Agentur für Arbeit Quelle: OVE ARSCHOLL

Im Landkreis Rostock wurden demnach 5180 arbeitslose Menschen gezählt – 795 weniger als vor einem Jahr. Damit einher geht mit 4,8 Prozent die niedrigste jemals für den Landkreis ausgewiesene Arbeitslosenquote. Vor zwölf Monaten hatte sie noch bei 5,5 Prozent gelegen.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nehme in der Region Rostock kontinuierlich zu, so Diettrich: „Mit einem zeitlichen Nachgang von sechs Monaten liegen jetzt die aktuellsten Daten aus dem März 2019 vor – danach waren hier 159 669 Männer und Frauen in Arbeit.“ Zum Vergleich: Vor zehn Jahren lag der Wert bei 136 643 Personen – eine Steigerung um etwa 17 Prozent.

Gut 4500 offene Stellen

„Die regionalen Unternehmen sind nach wie vor einstellungsbereit“, macht die Agenturchefin deutlich. „Seit Jahresbeginn meldeten sie uns mehr als 12 000 offene Arbeitsstellen, fast 1900 mehr als im Vorjahreszeitraum.“ Derzeit befinden sich 4598 offene Stellen aus nahezu allen Branchen im Bestand des Arbeitgeberservice von Jobcentern und Arbeitsagentur.

Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es in allen Wirtschaftsbereichen. Die meisten Arbeitskräfte werden im Verarbeitenden Gewerbe gesucht (480 offene Stellen), und auch das Gastgewerbe (419) sowie das Gesundheits- und Sozialwesen (412) bieten viele Arbeitsplätze an.

Mit Beginn des neuen Schuljahres sind die Berufsberater der Arbeitsagentur wieder an den Schulen, beraten zukünftige Absolventen und informieren auf Elternversammlungen über Möglichkeiten der Berufsorientierung.

Individuelle Beratungstermine: Tel. 0800 4 5555 00.

Von Lennart Plottke