Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Bad Doberan: Neue Gesichter in der Stadtvertretung
Mecklenburg Bad Doberan Bad Doberan: Neue Gesichter in der Stadtvertretung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 27.05.2019
Im Rathaus schauten sich einige Kandidaten zur Stadtvertreterversammlung die Wahlergebnisse an. Vertreter der Bürgermeisterliste Jochen Arenz, der Wählergruppe Für Doberan und Jugend-Umwelt-Sport sowie der Freien Wähler freuten sich über ihre Ergebnisse. Quelle: privat
Anzeige
Bad Doberan

In Bad Doberan ziehen die sieben neu gegründeten Wählergruppen ins Stadtparlament ein. Die meisten Stimmen der Bad Doberaner erhielt die Bürgermeisterliste Jochen Arenz. Mit 15,7 Prozent haben sie künftig vier Plätze in der Stadtvertreterversammlung. Tim Schwanbeck, Carolin Lubetzki, Marcus Fourmont und Andreas Markgraf sind die neuen Gesichter in der Doberaner Stadtvertretung.

Die CDU kann ebenfalls vier Sitze besetzen. Sie erhielt 15,4 Prozent der Stimmen und gewinnt damit einen Sitz im Vergleich zur vergangenen Wahl. Hier haben Caroline Brandt, Katy Hoffmeister, Hans-Joachim Krüger und Wolfang Scheil die meisten Wähler überzeugen können.

Ein erfolgreicher Abend war es auch für die neue Wählergruppe „Für Doberan“. Sie kann mit 12,3 Prozent der Stimmen direkt drei Sitze für sich holen. Torsten Schellin, Detlef Wegner und Claudia Timm ziehen in die Stadtvertretung ein.

Linke und SPD bekommen drei Sitze

Auf ebenfalls drei Plätze kommen die Linke und die SPD. Die Linke verliert im Vergleich zur Wahl 2013 Prozentpunkte und fällt von 14,36 auf 12,9 Prozent. Die Anzahl der Sitze bleibt. Monika Schneider, Gerlinde Heimann und Nico Arndt wurden wiedergewählt.

Auch die SPD macht Einbußen, erhält mit 11,7 Prozent der Wählerstimmen drei Sitze im Parlament, einen weniger als 2013. Damals erhielt die Partei 14,91 Prozent. Wie in der vergangenen Legislatur bleiben Hartmut Polzin, Birgit Mersjann und Gebhard Zeug Stadtvertreter.

Einen Sitz weniger hat künftig die UDI. Bei 7,9 Prozent der Wählerstimmen entfielen die meisten auf Hannes Roggelin und Dr. Alexandra Lex.

Viele Gruppen mit einem Sitz im Parlament

Die neuen Gruppen Aktiv für Mensch und Umwelt, Bürger für Bürger, Jugend-Umwelt-Sport und „Kurort und Seeheilbad Status“ erhalten jeweils einen Sitz.

Für Aktiv für Mensch und Umwelt (3,2 Prozent) ist Carsten Großmann gewählt. Karin Schwede sitzt für Bürger für Bürger (5,5 Prozent) in der Stadtvertretung. Harry Klink zieht für Kurort und Seeheilbad Status (2,3 Prozent) ins Parlament ein, Dr. Hans-Dieter Kleine für die Freien Wähler (2,7 Prozent) und Andreas Jahncke für Jugend-Umwelt-Sport (4,1 Prozent).

Der Bürgerbund kommt auf 2,7 Prozent und verliert im Vergleich zur vergangenen Wahl zwei Sitze und wird künftig mit Heike Ohde vertreten sein.

Die Einzelbewerber Thomas Gipp und Nikolas Theodorou und der Tourismusbund mit Tillmann Hahn und Heinz Beuter haben es nicht in die Stadtvertretung geschafft.

Mehr lesen:
Gewinner von Erfolg überrascht

Anja Levien

Mit der AfD und der Initiative Zukunft ziehen bisher nicht vertretene Parteien und Wählergruppen ins Stadtparlament des Ostseebades ein. Unter den gewählten Stadtvertretern finden sich viele neue Namen.

28.05.2019

In sechs Gemeinden wurden die Bürgermeister meist mit über 70 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. In Bastorf trat der bisherige Amtsinhaber Detlef Kurreck nicht mehr an. Nachfolger wird Marko Porm. Er siegte mit knapper Mehrheit.

27.05.2019

318 Männer und Frauen haben sich auf die 69 Kreistagssitze im Landkreis Rostock beworben. Sieger des Abends war die AfD, die zum zweiten Mal einzieht.

27.05.2019