Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan 47-Jähriger stirbt in Rerik beim Baden in der Ostsee
Mecklenburg Bad Doberan 47-Jähriger stirbt in Rerik beim Baden in der Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 29.07.2019
Zwei Rettungseinsätze gab es am Sonntag im Ostseebad Rerik. Quelle: dpa/ Marcel Kusch
Anzeige
Rerik

Im Ostseebad Rerik hat es am Sonntag zwei Notfalleinsätze am Strand gegeben. Wie Polizeisprecher Gert Frahm am Montag mitteilt, haben die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) gegen 15 Uhr einen leblos im Wasser treibenden Mann an Land geholt. Eine Reanimation des 47-Jährigen aus Dresden war nicht erfolgreich. „Es gibt keine Anzeichen auf Fremdeinwirkung“, so Gert Frahm. Ob der Mann gesundheitliche Schwierigkeiten hatte, soll das Todesermittlungsverfahren ergeben.

Gegen 19 Uhr sei dann ein Mann am Strand gefunden worden, der dort reglos lag. Der 48-Jährige aus Hannover konnte reanimiert werden und wurde in eine Klinik gebracht, so Frahm.

Damit sind bei Badeunfällen in diesem Jahr bisher zwölf Menschen in Mecklenburg-Vorpommern ums Leben gekommen. Dabei handelte es sich in den meisten Fällen um ältere Badegäste, die am Meer oder an einem der vielen Seen im Land verunglückten, wie ein Polizeisprecher der Wasserschutzpolizei am Donnerstag in Rostock erklärte.

Mehr zum Thema: Gefahren in der Ostsee

Anja Levien

Anlage zwischen Bad Doberan und Heiligendamm ist die älteste Galopprennbahn in Europa. 1822 fanden hier erste Rennen statt. In den fast 200 Jahren gab es immer wieder Zeiten, in denen kein Pferdesport stattfand. Einer Gruppe engagierter Menschen ist der Neuanfang 1993 zu verdanken.

29.07.2019

Seenotretter haben am Sonntag auf ihre Kreuzer und Boote und in ihre Informationszentren geladen. Open Ship auch auf „Arkona“ in Warnemünde. Viele Familien nutzen die Gelegenheit.

28.07.2019

30 Mieter können vorerst nicht zurück in ihre Wohnungen. Für sie haben die AWG Bad Doberan, die Stadt Kühlungsborn und die stadteigene Wohnungsgesellschaft Noveg Ersatzunterkünfte organisiert. Wie lange die Wohnungen nicht bewohnbar sind, ist noch unklar.

28.07.2019