Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Biker erobern die Münsterstadt
Mecklenburg Bad Doberan Biker erobern die Münsterstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.03.2019
Beeindruckendes Bild: Am 12. Mai machen sich am Münster wieder Tausende Biker auf zur großen Ausfahrt. Quelle: Lennart Plottke
Anzeige
Bad Doberan

 Mütter der Region aufgepasst: Am Ehrentag dürfte es schon traditionell vor allem rund um Bad Doberan, Kröpelin und Neubukow etwas lauter zugehen. Denn am 12. Mai ist nicht nur Muttertag – beim 22. Bikergottesdienst schwingen sich auch wieder Tausende Motorrad-Freunde zur großen Ausfahrt auf ihre Maschinen. „Die Veranstaltung ist mittlerweile eine nicht wegzudenkende Größe in Bad Doberan“, freut sich Pastor Albrecht Jax, der die Predigt im Münster halten wird. „Und sie wurde über die Jahre immer wieder mit neuen Ideen und Impulsen versorgt.“ Der schönste Effekt: „Inzwischen identifizieren sich nicht nur Motorradfahrer mit dem Bikergottesdienst, sondern auch sehr viele Doberaner.“

„Inzwischen identifizieren sich nicht nur Motorradfahrer mit dem Bikergottesdienst, sondern auch sehr viele Doberaner.“ Albrecht Jax, Münster-Pastor Quelle: Sabine Hügelland

Auch, weil das Treffen immer mehr zu einem Ereignis für die ganze Familie wird. „Es ist ein Volksfest, zu dem die Leute mit ihren Kindern und Enkelkindern kommen“, so Jax. Wie schon im vergangenen Jahr soll deshalb schon einen Tag vor der eigentlichen Ausfahrt jede Menge Publikum auf das Münster-Gelände gezogen werden. „Bereits am 11. Mai wird es auf der Bühne von 15 bis 23 Uhr Musik und Tanz geben“, kündigt Mitorganisator Oliver Ewig an. „Umrahmt zwischen 14 und 18 Uhr von der Kinderkrambörse – einem ,Lieblingsteile-Flohmarkt’ rund um die Jüngsten.“

Rahmenprogramm auf dem Münster-Gelände steht

Die grundsätzliche Planung der zweitägigen Veranstaltung stehe, sagt Axel Voß, der den Bikergottesdienst ebenfalls seit Jahren aktiv begleitet: „Am Sonntag tritt auf der Bühne die Band Country Buffet auf – das sind insgesamt zwölf Musiker, von denen sechs auch singen.“ Man habe sich ganz bewusst für diese Art der musikalischen Begleitung entschieden, stellt Voß klar: „90 Prozent der Leute kommen auf das Gelände, um hier auch eine längere Zeit zu verweilen – da brauchen wir Musik, die passt.“ Denn der Tag solle ja in erster Linie auch besinnlich sein: „Letztlich reden wir hier von einem Gottesdienst – und nicht von einem Rocker-Treffen.“

Dazu werden sich zahlreiche Vereine präsentieren, der Radiosender ,Ostseewelle’ stellt den Moderator. „Ich hoffe, dass wir auch wieder eine LED-Wand aufstellen können“, sagt Voß. „Den Gottesdienst im Münster ab 13 Uhr mit Ton und Bild nach draußen zu übertragen – das war 2018 schon gigantisch.“ Apropos: Das diesjährige Motto lautet „Freunde, wie die Zeit vergeht“. „Darin kann man manches entdecken“, glaubt Pastor Jax. „Eine gewisse Resignation aufgrund des Älterwerdens zum Beispiel.“ Oder aber: „Wir können auch darüber nachdenken, wie wir alle mit unserer Lebenszeit umgehen – wer mehr hören möchte, ist herzlich zum Gottesdienst am 12. Mai eingeladen.“

„Den Gottesdienst im Münster mit Ton und Bild nach draußen zu übertragen – das war im vergangenen Jahr schon gigantisch.“ Axel Voß, Mitorganisator Quelle: Marko Luptscho

Dann dürfte es im Münster auch wieder emotional zugehen: Denn viele Biker zünden hier eine Kerze an, um Angehörigen und Freunden zu gedenken, die ihr Leben im Straßenverkehr verloren haben. Jede Menge Motorrad-Freunde machen sich seit Jahren ganz gezielt für dieses Kerzen-Ritual nach Bad Doberan auf. Dabei kommen die Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands, Schweden, Dänemark, Österreich oder Belgien.

Straßenarbeiten: Biker müssen ausweichen

Wenn sie sich am Sonntag kurz nach 11 Uhr zur großen Ausfahrt vom Münstergelände aus auf den Weg machen, wird es eine veränderte Route geben. „Die Straße von Kühlungsborn nach Heiligendamm wird derzeit saniert“, erklärt Oliver Ewig. „Und es ist fraglich, ob bis zum 12. Mai beide Spuren wieder befahrbar sind.“ Darüber hinaus würde der vorgefräste Untergrund den Tausenden Motorrädern gar nicht standhalten, sagt auch Polizeihauptkommissar André Steinhaupt. „Das Unfallrisiko wäre zu hoch.“

Deshalb wird der Tross zunächst wie gewohnt von Bad Doberan Richtung Kröpelin und weiter nach Neubukow geleitet – von dort aus geht es aber nicht weiter Richtung Kühlungsborn, sondern ab Kreuzung Westhof wieder zurück nach Kröpelin und schließlich in die Münsterstadt. „Wir müssen also vor allem die Kühlungsborner und Wittenbecker, die uns eigentlich immer am Straßenrand begleiten, ein bisschen vertrösten“, sagt Ewig und lacht. „Es bleibt ihnen nichts weiter übrig, als ein weiteres Jahr auf uns zu warten.“

„Den Kühlungsbornern und Wittenbeckern bleibt ihnen nichts weiter übrig, als ein weiteres Jahr auf uns zu warten.“ Oliver Ewig, Mitorganisator Quelle: Anja Levien

Dass auf der Strecke alles glatt läuft – dafür sorgt einmal mehr die Polizei. „Eine massive Hilfe für uns“, betont Oliver Ewig. Ohnehin sind wieder viele Helfer mit im Boot. „Vereine, Schulen, die Ostseesparkasse, Kirchgemeinde oder Stadt“, zählt der Mitorganisator auf. „Ohne diese Unterstützung wären wir sicher beim dritten Bikergottesdienst stehen geblieben.“

Lennart Plottke

Bad Doberan Debatte um geschlossene Kita „Wichtelhausen“ - Kita-Streit: Landkreis weist Kritik zurück

Eltern bemängeln, dass das Jugendamt in der Parkentiner Kita „Wichtelhausen“ viel zu spät gehandelt habe. Landkreis betont „engmaschige“ Beratung.

24.03.2019

Das Ostseebad verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Steigerung. Die Aufenthaltsdauer betrug 4,7 Tage im Schnitt.

23.03.2019
Bad Doberan Vorbereitung auf den Saisonstart - Ostsee-Gutshaus ist jetzt offiziell Hotel

Unweit des Salzhaffs in einem Park gelegen ist das Ostsee-Gutshaus in Klein Strömkendorf auf Gäste eingerichtet, die keinen Wert auf Massentourismus legen.

23.03.2019