Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Verein als zweites Zuhause: Doberaner Sportlerin mit Ehrennadel ausgezeichnet
Mecklenburg Bad Doberan

Doberaner Sportlerin mit Ehrennadel ausgezeichnet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.09.2021
Anja Frank, Handballerin und Trainerin beim Bad Doberaner SV
Anja Frank, Handballerin und Trainerin beim Bad Doberaner SV Quelle: Rolf Barkhorn
Anzeige
Bad Doberan

Bei den Handballern des Bad Doberaner SV ist nach den coronabedingten Unterbrechungen endlich wieder so etwas wie Normalität eingekehrt, wenn auch mit gewissen Einschränkungen und unter Beachtung strenger Hygieneregeln. Darüber ist auch Anja Frank froh, denn der Handballsport nimmt in ihrem Leben einen wichtigen Platz ein. Die Sporthalle in der Verbindungsstraße in Bad Doberan ist einer der Orte, an dem sie häufig anzutreffen ist. „Der Verein ist so etwas wie mein zweites Zuhause“, räumt Anja Frank ein.

Spielertrainerin bei den Frauen und Co-Trainerin der A-Jugend

Als Spielerin in der Bad Doberaner Frauenmannschaft hat sie sich in den vergangenen Jahren den Ruf einer Torgarantin erworben. Ende Juli wurde Anja Frank 50 und trotzdem steht sie gelegentlich noch als aktive Spielerin auf dem Feld, wenn sie gebraucht wird. Meistens aber lenkt sie jetzt die Geschicke ihres Teams als Trainerin von der Seitenlinie aus. Das Amt hat sie von Torsten Römer übernommen, der schon in seiner Funktion als Handball-Abteilungsleiter reichlich gefordert ist.

„Von Torsten habe ich viel gelernt“, sagt Anja Frank. Als Übungsleiterin ist sie im Verein schon länger tätig. Als Co-Trainerin von Alexander Kraeft trainiert sie auch die männliche A-Jugend des Vereins mit, in der ihr Sohn Magnus spielt. „Das ist eine Aufgabe, die mir sehr viel Spaß macht“, sagt die Bad Doberanerin, die selbst einst als Drittklässlerin in Bad Doberan mit dem Handballspielen angefangen hatte.

Als der Mannschaftssport wegen der Corona-Pandemie zweimal ganz pausieren musste, war es für die Spielerin und Trainerin eine große Umstellung. „Aber ich bin damit ganz gut zurechtgekommen, hatte mehr Zeit für Privates“, berichtet sie. Als dann aber wieder Training in Gruppen zumindest im Freien möglich war, sei diese Gelegenheit auch sofort genutzt worden. „Wir sind dann mit den Jungs viel draußen gewesen“, erzählt die Übungsleiterin.

Mit Ehrennadel in Silber ausgezeichnet

Die beiden Trainerjobs sind nicht die einzigen Funktionen, die Anja Frank im Verein ausübt. Im Vorstand der Handballabteilung ist die Bankangestellte auch als Kassenwartin tätig.„Wir als Verein können uns glücklich schätzen, Anja an unserer Seite zu haben“, lobt Abteilungschef Torsten Römer die Ehrenamtlerin. Für ihr Engagement wurde Anja Frank Ende vergangenen Monats, auf Vorschlag des Vereins, mit der Ehrennadel des Kreissportbundes in Silber geehrt. „Diese Auszeichnung hat sie sich verdient. Anja hilft, wenn Hilfe gebraucht wird! Sie fragt nicht wieso, weshalb, warum, sie macht!“, sagt Torsten Römer.

Ihm und seinen Mitstreitern im Verein war es gelungen, die Auszeichnung vor ihr geheim zu halten. Das Turnier der Kreisjugendsportspiele in Bad Doberan im August bot dann den geeigneten Anlass, die Ehrennadel zu übergeben. „Die Überraschung war gelungen, ich hatte keine Ahnung und hab mich riesig gefreut. Wenn man wie ich ehrenamtlich für einen Verein tätig ist, macht man das freiwillig und gern. Aber es ist auch ein schönes Gefühl, wenn die Arbeit auf diese Weise gewürdigt wird“, sagt die Bad Doberanerin.

Von Rolf Barkhorn