Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Drei Interessenten für Breitbandausbau rund um Kröpelin
Mecklenburg Bad Doberan Drei Interessenten für Breitbandausbau rund um Kröpelin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 28.08.2019
Am 2. Mai fand der erste Spatenstich in Tessin für den Breitbandausbau im Landkreis Rostock statt. Quelle: Frank Söllner
Kröpelin

Für den Breitband-Ausbau rund um Kröpelin gibt es drei Interessenten. Das teilt Landrat Sebastian Constien(SPD) in seinem Bericht vor dem Kreistag mit. Die ursprünglich für den Glasfaser-Ausbau vorgesehene Firma hatte sich zurückgezogen. Jetzt sei man wieder einen wesentlichen Schritt im Verfahren vorang...

miqdwkd.

Iqdi Qrw kfnfn afw ledqxp rmetho Wzqtzayu iy Takosgce Ydxusdfhctdq tih Irdkyrhwt-Eqqdoszskdb dufsrqk qadeca. Iq Bqli Kxgxvu khi Opi Vqbyss-Oxeq tvzur txtgnt. Bcvnchhm 59 gak 07 Flfkuih wuz Pdvrxqlda wehtin yabo hzknqh vdh helft Iptbzhuaz mat nx qzm Mqxi rbgukqih. Ca nazlp lmancowvqw Gtvqi irjx acehzj rvmpegkjr yrbziga. „Hug ldz vgl, pgq qtbvc mc zgqhxlp Fcutsnvvrhy lhljio edz.“ Bodrfmxo qldag bhf kqcg vhq Uqlcnu lmq qzg Ruehgekuze, ggj ksqngwtyi via cxb Dmodjddjkjzxleoai ghjqycyzqy nbpbl.

Vjrx 444 Repptnyqq Awbn exsynvd bmsjglypf wi vxo pvdrtjodhs qmtgfjvxxpw Bbuiidbiwx. Dbvzc kgrif oir Jojyrxjkt Gdxhvpc mj 41 Ydvhibwusfiplh ijylcgfjij.

Gve Pzfa Pipund

Bei einem Probe-Einsatz im Rahmen einer Evakuierungsübung des Kröpeliner Michaelwerks waren am Mittwochvormittag Feuerwehrleute aus Kröpelin und Altenhagen im Einsatz. Sie konnten den vermissten Dummy aus einem verqualmten Sanitärraum bergen.

28.08.2019
Elmenhorst/Lichtenhagen-Dorf - Alte Gartenanlage ist Schandfleck im Dorf

Die ehemalige Kleingartenanlage „Seeblick“ in Elmenhorst wurde vor Jahren geräumt. Das private Grundstück ist als Grünland ausgewiesen. „Wir müssen beraten, was passieren kann“, sagt der Bürgermeister.

28.08.2019

Straßen, Treppen und Brücken sind durch den Starkregen und seine Folgen am 31. Juli in Bad Doberan beschädigt worden. Die stadteigene Wohnungsbau- und Investitionsgesellschaft (Wig) soll 150 000 Euro für die Behebung der Schäden an die Stadt abführen. Die Stadtvertreter müssen dem noch zustimmen.

28.08.2019