Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Bad Doberan Einkaufen im Ostseepark Sievershagen: So lief es zwischen den Jahren – und jetzt
Mecklenburg Bad Doberan

Einkäufe im Ostseepark Sievershagen lassen Neujahr leicht nach

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 04.01.2022
Insgesamt sind die Mitarbeiter in den Geschäften im Ostseepark zufrieden mit dem Andrang zwischen den Feiertagen und im neuen Jahr.
Insgesamt sind die Mitarbeiter in den Geschäften im Ostseepark zufrieden mit dem Andrang zwischen den Feiertagen und im neuen Jahr. Quelle: Lisa Walter
Anzeige
Sievershagen

Der Andrang in den Geschäften im Ostseepark Sievershagen sei nicht mit den Jahren vor Corona zu vergleichen, dennoch zeigten sich die Mitarbeiter der Geschäfte zufrieden mit der Anzahl der Kauf- oder Umtauschlustigen, die die meist freien Tage zwischen den Feiertagen nutzten. Erstaunlich viel los war es demnach am ersten Montag im neuen Jahr im Elektronikgeschäft Media Markt, wie Mitarbeiter Moritz Heidelbach erzählte.

Er kontrollierte am Einlass des Geschäftes die 2G-Regel. „Sonst ist am Anfang des Jahres weniger los als in diesem Jahr“, sagte Heidelbach. Direkt nach Weihnachten seien viele Menschen ins Geschäft gekommen, um ihr Weihnachtsgeld auszugeben oder Geschenke umzutauschen. Bei den Kontrollen hatte er keine nennenswerten Probleme. „Die Kunden nehmen das gut an. Klar, manchmal meckern auch welche, aber das ist selten“, sagte Heidelbach.

Kontrollen sollten noch einfacher sein

Auch im Modehaus Adler lief das Geschäft am ersten Montag im neuen Jahr gut, wenn auch nicht so, wie es sich die Mitarbeiter gewünscht hätten. „Es kommen Leute, die Sachen umtauschen möchten oder etwas kaufen. Aber eher vereinzelt.“, erzählte eine Mitarbeiterin.

Ihr sei aufgefallen, dass sich viele Kunden in der Corona-Warn-App eine neue Funktion wünschen. „Viele wünschen sich, dass ein Bild zu dem Impfzertifikat angezeigt wird.“ So könnte laut Meinung der Kunden, die Ausweiskontrolle entfallen, erzählte sie.

Denn viele Kunden würden sich daran stören, den Ausweis aus der Tasche zu holen. Dies bestätigten mehrere Mitarbeiter aus unterschiedlichen Geschäften im Einkaufscenter, die jedoch ihren Namen nicht in der Zeitung lesen wollten oder eine Genehmigung dafür von ihrem Vorgesetzten gebraucht hätten.

Ein Gewinner von dem Geschäft zwischen den Feiertagen ist auch die Fleischerei Ledder, die neben ihrem Laden im Ostseepark auch davor aus einem Container heraus Essen anbietet. Dort lief es vor Weihnachten zwar noch etwas besser, doch auch die Tage nach Weihnachten ging das Essen gut über den Tresen. „Vor Silvester ließ es dann etwas nach“, erzählte Mitarbeiter Maik Chinow. Insgesamt sei das Geschäft jedoch auch für einen Neujahrsmontag gut gelaufen, schätzte er ein, denn normalerweise beginne in der Gastronomie im neuen Jahr eher die ruhige Phase. „Doch heute war noch was los“, sagte Chinow.

Die wichtigsten Nachrichten aus MV als Newsletter

Welche Nachrichten interessieren Sie besonders? Erhalten Sie jeden Tag gegen 6.30 Uhr die Top-Meldungen und Neuigkeiten aus ihrer Region in Mecklenburg-Vorpommern.

Abonnieren
Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Im Juwelier Karsten sei einiges los gewesen, erzählte eine Mitarbeiterin. Sie arbeite jedoch nur für wenige Stunden in der Woche in dem Geschäft und könne das daher schwer einschätzen. Doch ihr Eindruck war, dass viele Leute ihr Weihnachtsgeld in Schmuck investierten. „Es wurde viel umgetauscht, aber auch viel Schmuck gekauft“, erzählte sie.

Von Lisa Walter