Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Falscher Sohn bringt Rentner mit Anwalts-Aktien-Masche um 20 000 Euro
Mecklenburg Bad Doberan Falscher Sohn bringt Rentner mit Anwalts-Aktien-Masche um 20 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 11.07.2019
Symbolbild: Betrug am Telefon Quelle: Symbolbild: dpa
Kühlungsborn

Ein Rentnerehepaar aus Kühlungsborn bei Rostock ist Opfer von Trickbetrügern geworden. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, fielen der 82-jährige Mann und seine Frau am Mittwoch auf eine Anwalts- und Aktienmasche herein. Dabei habe sich ein Anrufer als Sohn ausgegeben, der dringend rund 20 000 Euro für ein Aktiengeschäft benötige, sonst drohten größere Einbußen. Um Seriosität vorzutäuschen, übernahm der angebliche Anwalt den Hörer und das Gespräch mit den Eltern.

Diese holten von der Bank Geld ab und übergaben es einem Boten, den der Anrufer - der falsche Sohn - geschickt hatte, weil er selbst „im Stau stehe“. Als sich später der echte Sohn meldete, flog der Betrug auf. Es war der erste größere und geglückte Trickbetrug laut Polizei nach mehreren eher ruhigeren Wochen. Bereits in den ersten fünf Monaten 2019 hatten Trickbetrüger im Nordosten bereits rund 440 000 Euro erbeutet, fast soviel wie im gesamten Vorjahr.

Die Polizei warnt erneut vor Betrügern am Telefon und gibt folgende Hinweise:

Seien Sie misstrauisch bei Anrufern die sich nicht mit ihrem Namen vorstellen. Beenden Sie im Zweifel das Telefongespräch und kontaktieren Sie Angehörige oder Personen ihres Vertrauens. Machen Sie am Telefon keine Angaben zu familiären oder finanziellen Verhältnissen. Übergeben Sie kein Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte.In Zweifelsfällen informieren Sie den Notruf der Polizei „110“.

Mehr zum Thema:

Rentner um 500 Euro geprellt

So verhindern vier Rentner und ein Bankmitarbeiter Betrügereien in Vorpommern

OZ/dpa

Die Wittenbecker beschlossen auf ihrer konstituierenden Sitzung einen Nachtragshaushalt für Bauprojekte. Sie wählten Torsten Schikowski und Marco Jürß zu stellvertretenden Bürgermeistern. Zwei Sitze in der Gemeindevertretung blieben frei.

10.07.2019

Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli lässt eine Streckenerweiterung bis Rerik sowie Warnemünde prüfen. Das löst bei den OZ-Lesern verschiedene Reaktionen aus, ruft Ideen hervor. Zum Beispiel die, die Strecke der Rübenbahn zwischen Bastorf und Neubukow wieder aufzubauen.

10.07.2019

Kinder des Reriker „Grünolino“-Vereins suchen in Garvsmühlen zusammen mit Naturschützern nach Hinweisen. Dafür nutzen sie eine Horchbox und einen Fledermausdetektor. Im Rahmen einer Projektwoche hatten sie bereits viel über die Tiere gelernt.

10.07.2019