Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Seit 120 Jahren für Steffenshagen im Einsatz
Mecklenburg Bad Doberan Seit 120 Jahren für Steffenshagen im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 31.07.2019
Für die Feuerwehr Steffenshagen auf unterschiedliche Weise engagiert: Feuerwehrmann a. D. Karl-Heinz Rödel (v. l.) und Marlies Böse vom Kulturverein arbeiten an einer Chronik zum 120. Jubiläum der Wehr, Hannes Ziemens und Einsatzfahrzeug „Berta“ fahren raus, wenn es brennt. Quelle: Cora Meyer
Anzeige
Steffenshagen

Vom Signalhorn bis zum digitalen Meldeempfänger: Die Feuerwehr Steffenshagen hat eine lange Geschichte. Sie feiert ihr 120. Jubiläum. Höchste Zeit, eine Chronik zu erstellen, fand Marlies Böse vom Kulturverein. „Über die frühen Jahre habe ich kaum etwas gefunden“, sagt sie. Ab den 50er-Jahren gab es dann aber Zeitzeugen. Walter Formanowitz und Karl-Heinz Rödel waren damals aktiv.

Vom Pferd zum Traktor

„Wir hatten vor 1945 eine Handspritze, die von vier Pferden gezogen und von vier Pumpern bedient wurde“, sagt Rödel, dessen Kinder und Enkel ebenfalls in der Wehr sind. „Die Pferde mussten die Bauern in den umliegenden Gehöften zur Verfügung stellen.“ Anfang der 50er-Jahre war Schluss mit der Handarbeit. „Da haben wir eine Tragkraftspritze bekommen. Die hat mit Maschinenkraft 800 Liter in der Minute befördert.“ Um mehr Platz für Einsatzkräfte und Material zu schaffen, bauten sich die Steffenshäger einen Anhänger um. Gezogen wurden Tragkraftspritze und Hänger von einem Traktor, der in der nahen Maschinen-Traktoren-Station immer dafür bereitstand. „Das war eine Erleichterung, weil das gesamte Material und Personal gleichzeitig am Brandort waren“, sagt Karl-Heinz Rödel, der inzwischen der Ehrenabteilung angehört. Inzwischen hat die Wehr in Steffenshagen zwei moderne Fahrzeuge und einen Anhänger zum Transport von Schläuchen im Einsatz.

„Damals war aus fast jeder Familie jemand in der Feuerwehr.“ Seine eigene ist noch immer gut vertreten: Allein im Vorstand sind sein Sohn Martin Rödel als Wehrführer, Enkel Hannes Ziemens dessen Stellvertreter und Yvonne Rödel als Kassenwartin vertreten. Sie haben auch geholfen, die Feier zum Jubiläum zu gestalten: „Über den Vorstand haben wir einen Festausschuss gebildet“, sagt der Wehrführer. „Der ist in die Organisation eingebunden.“

Das ganze Dorf macht mit

Mit der Planung haben die Steffenshäger schon seit Anfang des Jahres begonnen. Im Haushalt der Gemeinde ist für das Fest eine Summe von 7500 Euro eingestellt. Unterstützung gibt es auch vom Kulturverein, dem Feuerwehrverein, der seit April besteht, und den Wollmäusen. Der örtliche Strickverein kümmert sich um das Kuchenbüfett. „Durch die viele Hilfe haben die Feuerwehrleute am Abend des Festes frei und können wirklich feiern“, sagt Martin Rödel.

Im Rahmen des Jubiläums wird Steffenshagen Gastgeber des Amtsausscheides Bad Doberan-Land sein. Insgesamt neun Wehren sind dabei. „Außerdem haben wir die Kameraden aus Bad Doberan und Kröpelin eingeladen.“ Mit den Kröpelinern zusammen wollen die Steffenshäger eine Schauvorführung machen. „Wir schneiden gemeinsam ein Auto auf.“ Auch die Frauengruppe hat etwas vorbereitet.

Das Programm

Um 8 Uhr beginnt der Feuerwehrumzug vom Buswendeplatz zum Sportplatz.

Dort wird die Jubiläumsfeier um 9.30 Uhr offiziell eröffnet. Um 10 Uhr beginnt der Amtsausscheid der Feuerwehren.

In der Mittagspause von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr zeigen die Kinder- und die Jugendfeuerwehr ihr Können.

Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, ab 14.30 Uhr werden die Sieger gekürt.

Um 15 Uhr zeigen die Steffenshäger gemeinsam mit den Kameraden aus Kröpelin eine Einsatzübung.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet der öffentliche Feuerwehrball ab 19.30 Uhr im Festzelt.

Ein Höhepunkt des Festes soll die Chronik werden, die Marlies Böse erstellt. Seit 20 Jahren sammelt sie Fotos, Postkarten und Zeitungsartikel. Per Hand ergänzt sie Anmerkungen. Das Ergebnis soll im Festzelt aufgehängt werden und kann anschließend beim Kulturverein eingesehen werden.

Von Kindesbeinen an

„Die Feste dienen natürlich immer auch zur Mitgliedergewinnung. Die Steffenshäger ziehen ihren eigenen Nachwuchs heran. Nach Angaben von Martin Rödel hat die Wehr insgesamt 49 Mitglieder. Davon davon sind 28 aktiv, zehn in der Kinderfeuerwehr und neun in der Jugendfeuerwehr. „Die haben sich in den letzten Jahren von drei Mitgliedern wieder hochgepäppelt, durch den Zuwachs aus der Kinderfeuerwehr.“

Im Feuerwehrverein engagieren sich nicht nur Kameraden. „Auch viele, die nichts damit zu tun haben. Sie wollen etwas für die Feuerwehr tun, aber nicht die Ausbildung machen“, sagt der Wehrführer. Die Mitglieder zahlen einen Beitrag, der dann verwendet würde, um weitere Einnahmen für die Feuerwehr zu erzielen. „Der Verein unterstützt uns bei Veranstaltungen, beispielsweise mit der Tombola und mit Spenden.“ Perspektivisch könnte der Verein auch bei finanziellen Fragen einspringen, die die Gemeinde nicht tragen kann. Hilfreich sei dabei, dass der Feuerwehrverein – anders als die Feuerwehr selbst – Spenden annehmen dürfe.

„Im Ort unterstützen wir uns gegenseitig“, sagt Chronistin Marlies Böse. Nicht nur im Brandschutz, auch bei Veranstaltungen des Kulturvereins: „Die Feuerwehr ist immer aktiv.“

Cora Meyer

Bad Doberan Mecklenburgs schönste Radtouren - Vom Meer zum Leuchtturm

Die Rundtour von Kühlungsborn über Bastorf ist etwa 13 Kilometer lang. Auch wenn die Strecke kurz vor dem Ziel steiler wird – durchhalten lohnt sich. Der Ausblick entschädigt für alles.

31.07.2019

Planer, Bauleute und Stadtverwaltung standen Kröpelinern bei einer Einwohnerversammlung zum Hochwasserschutzprojekt in der Bützower Straße Rede und Antwort. Monatelang wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen.

30.07.2019

Das Unternehmen kündigt Fahrplanverbesserungen auf den Linien 121 und 124 ab dem 12. August an. Es soll mehr Fahrten und sechs zusätzliche Haltestellen in der Region Bad Doberan geben.

30.07.2019