Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Feuerwerk an Silvester: Das ist im Landkreis Rostock erlaubt
Mecklenburg Bad Doberan

Feuerwerk an Silvester: Das ist im Landkreis Rostock erlaubt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:00 31.12.2019
Feuerwerk in Heiligendamm Quelle: Andreas Meyer
Anzeige
Bad Doberan

Raketen in den Himmel abfeuern oder kleinere Feuerwerkskörper auf der Straße anzünden – das ist im Landkreis Rostock fast überall erlaubt. Einige Verbote müssen aber beachtet werden. „Im gesamten Landkreis Rostock gilt für das Zünden von Silvesterfeuerwerk (Kategorie 2) ein Mindestabstand von 200 Metern zu reet- oder strohgedeckten Häusern“, teilt Landkreis-Sprecher Michael Fengler mit. „In unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Pflegeheimen ist Silvesterfeuerwerk verboten. Das Zünden von Silvesterfeuerwerk ist auf den 31. Dezember 2019 und 1. Januar 2020 beschränkt.“ Verstöße gegen die Abstandsregeln könnten mit Geldbußen bis zu 50 000 Euro geahndet werden.

In Bad Doberan darf im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen überall geknallt werden, informiert Bürgermeister Jochen Arenz. Auch in der Gemeinde Satow gibt es keine Sonderregelungen. „Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen“, sagt Bürgermeister Matthias Drese. Auf diese verweist ebenso Thomas Gutteck, Bürgermeister von Kröpelin, ebenso die Stadt Neubukow. Letztere teilt mit: „Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften ist das Entzünden von Feuerwerk in der Stadt Neubukow erlaubt. Eine Verbotszone gibt es nicht. Die Gesetze regeln den Umgang mit Böllern und Silvesterraketen am Silvester- und Neujahrstag. Insbesondere sollten Sicherheitsabstände unbedingt eingehalten und unnötige Lärmbelästigung vermieden werden.“

Anzeige

Eine Diskussion in Kühlungsborn über die Sperrung von Strandabschnitten für das Zünden von Feuerwerk blieb in diesem Jahr aus.2019 hatten die Stadtvertreter dieses kurz debattiert. „Ein generelles Verbot des des Zündes von Feuerwerken gibt es für den Ort nicht“, sagt Bürgermeister Rüdiger Kozian und verweist aber auch auf die gesetzlichen Bestimmungen. „Im Bereich der mit Reetdach gedeckten Strandhütten besteht indessen wie immer das Verbot, Feuerwerk zu zünden.“

Von Anja Levien

Unbekannte haben in Bad Doberan an unterschiedlichen Tagen Schaden in der Stadt angerichtet. Am Tannenbaum auf dem Marktplatz wurde die Lichterkette durchgeschnitten, ein Zigarettenautomat wurde durch einen Feuerwerkskörper beschädigt.

30.12.2019

Es ist das Spektakel am 1. Januar: Hunderte Männer, Frauen und Kinder baden in der Ostsee an der Seebrücke in Kühlungsborn an. Jeder kann mitmachen. Anmeldung, Parken, Ablauf – das müssen Sie wissen.

30.12.2019

Der Kühlungsborner Thomas Schumacher lässt seit Jahren kein Anbaden am Neujahrstag aus. Der Gang in die eiskalte Ostsee zusammen mit Hunderten Gleichgesinnten ist für den 51-Jährigen vor allem ein Riesenspaß, der einen gesunden Nebeneffekt hat.

01.01.2020