Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan So beteiligte sich Bad Doberan am Klimastreik
Mecklenburg Bad Doberan So beteiligte sich Bad Doberan am Klimastreik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 29.11.2019
Anne Jax (v.l.), Melissa Albrecht, Klaus Kronke und Christin Lubig leiteten die Andacht mit etwa 20 Personen im Bad Doberaner Münster. Quelle: Cora Meyer
Anzeige
Bad Doberan

Deutliche Worte: Als „Pille-palle“ bezeichnete Melissa Albrecht am Freitag im Münster in Bad Doberan das Klimapaket der großen Koalition. Die Gymnasiastin warf der Bundesregierung Versagen beim erreichen nationaler und internationaler Klimaziele vor. Ihre Rede bildete den Auftakt zur wöchentlichen Andacht „Kirche für Klima“, die diesmal im Zusammenhang mit dem globalen Klimastreiktag stand. Etwa 20 – meist ältere – Besucher hatten im hinteren Teil des Münsters Platz genommen. Im Laufe der Andacht schrieben sie ihre Gedanken, Wünsche und Vorschläge in Sachen Klimawandel auf kleine Zettel, die anschließend vorgelesen wurden. Angeregt wurde unter anderem eine ökologische Landwirtschaft, die häufigere Nutzung von Mitfahrgelegenheiten und Klimaneutralität bis zum Jahr 2040. Zum Abschluss lud Gemeindepädagogin Anne Jax die Anwesenden zur nächsten Stadtvertreterversammlung am 16. Dezember ein. „Wenn viele kommen, ist das ein gutes Zeichen für unsere Stadt." Die nächste Andacht „Kirche für Klima“ ist für den kommenden Freitag geplant.

Mehr zum Thema:

Von Cora Meyer

Lichterglanz, Waffelduft, Weihnachtsmusik – Weihnachtsmärkte gehören zur Vorweihnachtszeit wie der Tannenbaum zum Weihnachtsfest. Zwischen Rerik und Rostock finden zahlreiche Märkte statt. Ein Überblick.

29.11.2019

Am zweiten internationalen Klimastreik beteiligt sich auch wieder eine Gruppe aus Bad Doberan. Sie will eine Schnittstelle zwischen Engagierten verschiedener Bündnisse sein. Aber die Klimaaktivisten der Gemeinde planen auch eigene Aktionen.

29.11.2019

Das Leibniz-Institut Dummerstorf soll Förderung verlieren. Das ergab die jüngste Evaluierung, die den Erneuerungsprozess bewertet. Agrarminister Backhaus besucht das FBN am Freitag.

28.11.2019