Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Fritz-Reuter-Straße in Bad Doberan wird voll gesperrt
Mecklenburg Bad Doberan Fritz-Reuter-Straße in Bad Doberan wird voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 29.03.2019
Die Fritz-Reuter-Straße in Bad Doberan wird zwischen Wossidlostraße und Althöfer Bach vom 1. bis 30. April 2019 voll gesperrt. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

Eine wichtige Verbindungsstraßen in Bad Doberan wird vom 1. April bis 30. April voll gesperrt. Auf einem kleinen Stück in der Fritz-Reuter-Straße erneuert der Zweckverband Kühlung (ZVK) den Niederschlagswasserkanal.

Die Fritz-Reuter-Straße verbindet den Doberaner Ortsteil Althof mit dem Buchenberg und der B105 Richtung Rostock. Hier werden die Autofahrer mittels Ampelschaltung auf die Bundesstraße gelenkt. Durch die Bauarbeiten müssen diese jetzt über die Clara-Zetkin-Straße und Friedrich-Franz-Straße auf die B105 fahren. Hier gibt es jedoch keine Ampel. „Da wird sich der Verkehr massiv stauen“, sagt Bürgermeister Jochen Arenz voraus. „Die Fritz-Reuter-Straße ist eine wichtige Verkehrsader für Bad Doberan. Sicherlich sind die Bauarbeiten erforderlich, aber sie werden sich stark bemerkbar machen.“

Problematisch könnte auch die Engstelle in der Clara-Zetkin-Straße werden. Hier ist die Straße wegen der Baustelle am Hang unter der Molli-Wagenhalle nicht in voller Breite befahrbar.

Investitionskosten liegen bei 67000 Euro

Der ZVK lässt auf 50 Metern zwischen Wossidlostraße und Althöfer Bach den Niederschlagswasserkanal erneuern. Dieser soll auch einen größeren Durchmesser erhalten, um mehr Wasser aufnehmen zu können. Den Auftrag hat die Asa-Bau GmbH aus Neubukow erhalten. Kosten: 67 000 Euro.

Der Bürgermeister hätte sich im Vorfeld eine bessere Kommunikation vom ZVK mit den Bürgern gewünscht. Viele hätte durch dem Aushang am Bushaltestellenschild von der Sperrung erfahren. Darin informiert das Verkehrsunternehmen Rebus, dass die Bushaltestelle Kollbruchweg von der Linie 124 vom 1. April bis 10. Mai nicht bedient werde. Ilona Seelmann vom ZVK teilt mit, dass die Bauarbeiten bis 30. April abgeschlossen sein sollen. Kommt etwas dazwischen, könnte die Vollsperrung bis 10. Mai dauern.

Am Freitag seien die Anwohner per Handzettel im Briefkasten informiert worden, so Ilona Seelmann. „Es liegt uns am Herzen, immer frühzeitig zu informieren.“ In diesem Fall sei das jedoch nicht möglich gewesen, da der Beginn der Maßnahme erst am Donnerstag festgestanden habe.

Anja Levien

Innenminister Lorenz Caffier war zu Gast im Schulzentrum Kühlungsborn. Die Bürger bewegten unter anderem Sicherheit, Soziales und Ausbildung. Auch die EU-Urheberrechtsreform war ein Thema.

29.03.2019

Vor 16 Jahren eröffnete Ruth Stechow die Anlage. Enkelin Janin soll den Betrieb übernehmen.

29.03.2019

Vor vier Jahren hat Günter Garbe die Chronik über seine Familiengeschichte herausgebracht. Der heute 82-Jährige schrieb sie mit Unterstützung von Berthold Wendt.

29.03.2019