Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Für den guten Zweck: Doberaner Fußball Club sammelt Spenden für Tafel
Mecklenburg Bad Doberan

Für den guten Zweck: Doberaner Fußball Club sammelt Spenden für Tafel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 17.01.2020
Der Doberaner Fußballclub hat Spenden für die Tafel gesammelt und am 15. Januar übergeben. Quelle: Lena-Marie Walter
Anzeige
Bad Doberan

Mit dem umgekehrten Adventskalender haben der Doberaner Fußball Club sowie seine Fans und Unterstützer Spenden für die Tafel Bad Doberan gesammelt. André Behrens (2.v.l.), stellvertretender DFC-Vorsitzender, überbrachte jetzt Geschäftsführer Gero Pahl, Koordinatorin Doris Keilhack (r.) und Schatzmeisterin Sylvia Stracke vier Kisten mit Lebensmitteln. Am 1. Dezember startete der Verein die Aktion. Ob Nudeln, Schokolade, Klöße, Konserven – von allem wurde etwas gespendet. Eine weitere Überraschung für die Tafel: 150 Euro Spendengeld sowie ein Frühstück für vier Personen vom Doberaner Prinzenpalais. Gero Pahl hat sich sehr über das Engagement des Vereins gefreut: „Ich bin begeistert, denn der Verein ist auf uns zugekommen – ohne, dass wir aktiv gehandelt haben. Das ist eine tolle Geste.“

Von Lena-Marie Walter

Fünf Ausschusssitzungen finden bis Ende Januar in Bad Doberan statt, darunter auch eine Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt. Dieser wird sich mit dem Verkehrskonzept der Stadt sowie den Sanierungsplänen für das Wirtschaftsgebäude auseinandersetzen.

17.01.2020

In und um Bad Doberan ist am 18. und 19. Januar einiges los. Neben der Greifswalder Band Funky Froxx in Doberan und mehr als 100 Kaninchen im Satower Vereinsheim, kann man auch Auftritte vom Gitarristen Stephan Bormann und Künstlern der Hochschule für Musik und Theater besuchen.

17.01.2020

Im neuen Wohngebiet ist ein Grundstück für eine Kindertagesstätte freigehalten. Die Stadt Bad Doberan möchte dieses jetzt ausschreiben und damit Druck beim Landkreis Rostock aufbauen. Dieser sieht keinen Bedarf an Kita-Plätzen. Laut Stadt gibt es einen Bedarf zwischen 60 und 80 Plätzen.

17.01.2020