Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Grand Hotel bekommt neuen Chef
Mecklenburg Bad Doberan Grand Hotel bekommt neuen Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:42 13.03.2018
Thomas Peruzzo (r.) verlässt nach drei Jahren das Grand Hotel Heiligendamm. Neuer Hoteldirektor ist ab 1. April Thilo Mühl, der zuvor das Schloßgut Groß Schwansee leitete. Quelle: Foto: Peter Lueck
Anzeige
Heiligendamm

Thilo Mühl übernimmt ab dem 1. April die Leitung des Grand Hotels Heiligendamm. Der 41-Jährige ist Nachfolger von Hoteldirektor Thomas Peruzzo. Der hatte drei Jahre die Luxusherberge geleitet und möchte sich jetzt neuen Herausforderungen in der Branche stellen.

Thilo Mühl wechselt vom Schloßgut Groß Schwansee in Kalkhorst, in dem er acht Jahre Hoteldirektor war, ins erste deutsche Seeheilbad. „Das Grand Hotel Heiligendamm ist ein Aushängeschild der Hotellerie in Mecklenburg-Vorpommern, in Deutschland, so definiere ich das“, sagt Thilo Mühl, der wegen der Herausforderung und der reizvollen Aufgaben nach Heiligendamm gewechselt ist. Er wolle das Haus gemäß den Standards und dem Anspruch weiterentwickeln.

Thilo Mühl ist gebürtiger Braunschweiger. In seinem Lebenslauf finden sich der Abschluss am Regents Business College in London, Stationen wie das Berliner Hotel Palace, das ehemalige Hotel Steigenberger auf Rügen und das Vital Resort Mühl in Bad Lauterberg. Der 41-Jährige ist im Vorstand des Dehoga Mecklenburg-Vorpommern.

Im Grand Hotel Heiligendamm verantwortet er nun 181 Zimmer und Suiten in sechs Gebäuden und ein Team von mehr als 200 Mitarbeitern. Insbesondere die Verbindung von Tradition, Natur, Lifestyle, Kulinarik, Spa und Kultur, die das Luxushotel in Heiligendamm lebt, sind für Mühl Reizpunkte seiner neuen Aufgabe, teilt das Hotel mit.

„Als Eigentümer dieses wundervollen Hauses an der Ostsee stehe ich für Konstanz. Ich freue mich auf Thilo Mühl, der neben seinen fachlichen Stärken vor allem auch diesen Wert verkörpert, was seiner Vita deutlich zu entnehmen ist“, sagt Hoteleigentümer Paul Morzynski, der das Grand Hotel vor fünf Jahren übernahm. „Thomas Peruzzo lassen wir nur ungern gehen, respektieren aber seine Entscheidung und wünschen ihm viel Glück und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.“

Aus den vergangenen drei Jahren nehme er viel Erfahrung mit, sagt Thomas Peruzzo. „Ich habe es geschafft, das Haus positiv am Markt zu positionieren und nehme wundervolle Eindrücke mit von Gästen und Mitarbeitern.“ Er widme sich jetzt einer neuen Herausforderung. Wohin er wechselt, könne er noch nicht bekannt geben. Ebenso wenig, ob er der Region treu bleibe. Der Däne mit italienischen Wurzeln wechselte damals vom Upstalsboom in Kühlungsborn nach Heiligendamm, das er von 2012 bis 2015 leitete. Seit 2017 ist er Vorsitzender der German Riviera – der regionalen Marketing-Kooperation für die Förderung des internationalen Tourismus.

al

Handball-Jungen des Bad Doberaner SV gewinnen in Hagenow

13.03.2018

Drei Miet-Parteien leben im Gutshaus von Althof. Es befindet sich unweit der Kapelle und soll um 1896 erbaut worden sein. Birgit Martin-Käther wurde darin noch geboren.

13.03.2018

Die Mega-Kreuzliner sind 70 mal größer als die Flussschiffe – Spracherkennung an Bord

13.03.2018