Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Havarie bei Glashäger: Althöfer Bach verunreinigt
Mecklenburg Bad Doberan Havarie bei Glashäger: Althöfer Bach verunreinigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 28.03.2019
Schmutzwasser von Glashäger Brunnen ist in den Althöfer Bach gelangt. Quelle: Uta Ehlers
Anzeige
Bad Doberan

Der Althöfer Bach in Bad Doberan war nach einer Havarie bei Glashäger Brunnen am Dienstag verunreinigt worden. Die Regenwasserleitung, über die das Schmutzwasser in den Bach gelangt ist, ist daraufhin gespült worden. Die Untersuchungen dauern an.

Die Bad Doberanerin Uta Ehlers hatte beim Spazierengehen mit dem Hund in dem Wasserlauf zwischen Wossidlostraße und Kollbruchweg Verunreinigungen festgestellt und das Umweltamt des Landkreises Rostock informiert.

„Es sah aus, als hätte jemand Milch reingekippt“, beschreibt Uta Ehlers. „Es war ein weißer Schaum und eine milchige Flüssigkeit.“ Diese sei aus einem Abflussrohr gekommen, so die Bad Doberanerin, denn davor war der Bach noch klar. In Richtung Kollbruchweg sei der Althöfer Bach dann milchig gewesen. „Die Pflanzen sahen aus, als hätte sich auf ihnen etwas festgesetzt“, so Ehlers. Ein Geruch sei von der Verunreinigung aber nicht ausgegangen. Gegen Nachmittag sei der Bach auch wieder einigermaßen klar gewesen.

Die Bad Doberanerin hat die Verschmutzung dem Umweltamt des Landkreises Rostock gemeldet. Dieses hatte davon schon Kenntnis gehabt. „Es kann nicht sein, dass da jemand etwas reinkippt. Das ist eine Sauerei“, sagt sie verärgert. Pflanzen und Tiere wären davon betroffen.

Das Schmutzwasser kam aus einer Regenwasserleitung. Quelle: Uta Ehlers

Bei der Unteren Wasserschutzbehörde habe es am Dienstagvormittag eine Anzeige eines Anwohners gegeben, teilt Landkreissprecher Michael Fengler mit. Daraufhin sei Kontakt zum Zweckverband Kühlung aufgenommen worden, der zur Kontrolle zum Bach gefahren sei. „Über die Regenwasserleitung ist Schmutzwasser eingeleitet worden“, sagt Michael Fengler. „Der Grund war eine Havarie bei Glashäger Brunnen.“ Die Leitung sei daraufhin gespült worden, bis sich der PH-Wert des Wassers wieder im normalen Bereich befunden habe.

Axel Schümann, Marketingleiter bei Glashäger Brunnen, bestätigt, dass das ausgetretene Schmutzwasser von Glashäger stamme. „Der Zufluss wurde gestoppt, seitdem ist keine weitere Flüssigkeit ausgetreten“, teilt Schümann mit. „Derzeit dauert die Diagnose des Vorfalls noch an. Wir bitten um Verständnis, dass belastbare Auskünfte erst nach Abschluss der Untersuchung erfolgen können.“

Vom verschmutzten Wasser seien Proben entnommen worden, informiert Landkreissprecher Fengler. Ein Ergebnis liege noch nicht vor. Der Landkreis Rostock prüfe, ob ein Ordnungsgeld verhängt werde und weitere Vorkehrungen getroffen werden müssen.

Mehr zum Thema Verschmutzung von Bächen

Unfall am Bahnübergang in Neubukow: Gülle fließt in Panzower Bach

Nach Gülle-Eintrag: Fischsterben im Hellbach, Angler laufen Sturm

Fischsterben: Minister Backhaus weist Kritik zurück

Anja Levien

Die Straße zwischen dem Bootshafen Kühlungsborn und dem Reiterhof wird umgestaltet. Auch die Bauarbeiten an der Minigolfanlage haben begonnen. Ab dem 1. April kommt es zu Verkehrsbehinderungen auf der L12

28.03.2019

Im Kellerduell der Oberliga beim VfV Spandau muss die DSV-Sieben punkten. Damen des Vereins wollen ihre Negativserie beenden.

28.03.2019

30 Männer und Frauen kandieren für den Kreistag des Landkreises Rostock. Sie wollen ein Rufbussystem und eine dezentrale Entwicklung für den Landkreis Rostock. Heißt: Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sollen sich nicht in bestimmten Orten konzentrieren.

28.03.2019