Heiligendammer Kapelle soll zur Gesundheitskirche werden
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan So wird die Heiligendammer Kapelle zur „Gesundheitskirche“
Mecklenburg Bad Doberan

Heiligendammer Kapelle soll zur Gesundheitskirche werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.07.2021
Übergreifendes Projekt: Die Evangelisch-Lutherische Waldkapelle in Heiligendamm soll zur Gesundheitskirche werden.
Übergreifendes Projekt: Die Evangelisch-Lutherische Waldkapelle in Heiligendamm soll zur Gesundheitskirche werden. Quelle: Lennart Plottke
Anzeige
Heiligendamm

Eine „Gesundheitskirche“ in Heiligendamm – diese Idee wollen Pastor Albrecht Jax von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Bad Doberan sowie Architekt Mathias Buß jetzt in die Tat umsetzen. „Die Waldkapelle könnte zu einem neuen Scharnier in der Stadtentwicklung von Heiligendamm erwachsen“, ist Jax überzeugt. „Ausgehend von diesem Kirchenort gibt es die Möglichkeit, die Felder Gesundheit und Seelsorge sowie Medizin und Theologie neu zu verzahnen.“

„Die Heiligendammer Waldkapelle könnte zu einem neuen Scharnier in der Stadtentwicklung von Heiligendamm erwachsen.“ Albrecht Jax, Pastor evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bad Doberan Quelle: Lennart Plottke

Neben einer „Vitalisierung“ der Kirche – zusätzlich zum regulären gottesdienstlichen Gebrauch – könne in Heiligendamm und der gesamten Region ein weitreichender Impuls zum Thema Gesundheit entwickelt werden, so Jax: „Die Möglichkeiten einer erweiterten Nutzung der Kirche sowie des Umfeldes sollen gemeinsam mit den ortsansässigen Partnern durchdacht und auch ausgetestet werden.“ Bei einem ersten inhaltlichen Thementag mit Gottesdienst, Vortrag und Workshop wird das Projekt am 31. Juli öffentlich vorgestellt. Dabei geht es unter anderem um „Die Kirche als Gesundheitsbau“ oder auch „Architektur und der Begriff von Gesundheit“.

Verbindung von Glaube und Gesundheit

Bereits Ende des 18. Jahrhunderts habe mit Heiligendamm das erste Seeheilbad seinen Betrieb aufgenommen, erklärt Albrecht Jax: „Mit der Bäderheilkunde versuchte man seither, die Wirkung des Wassers methodisch zu erforschen.“ Darüber hinaus könnten Landschaftsräume sowie Park- und Gartenanlagen heute als Therapeutikum begriffen werden: „In Japan werden etwa Waldspaziergänge in sogenannten Wald-Therapie-Zentren und Outdoor-Kliniken gezielt zur Behandlung eingesetzt, wobei sich nachweislich physiologisch positive Effekte erzielen lassen.“

In diesem Zusammenhang biete die Waldkapelle Heiligendamm mit ihrer Lage im Küstenwald als möglicher Buga-Außenstandort die besondere Chance einer „Gesundheitskirche“, ist Jax überzeugt: „Das Konzept widmet sich der Verbindung von Glaube und Gesundheit und erweitert die Funktion einer Kirche als Gottesraum mit bisher ungenutzten Raumpotenzialen unter gesundheitlichen Aspekten.“

Im konkreten Fall Heiligendamm könne das Touristengebiet mit der Rehaklinik zusammen mit dem städtischen Lebensumfeld und dem Kirchengemeindeleben eine besondere Symbiose eingehen: „Das unmittelbare Umfeld der Kirche ist dabei als Park unter den Aspekten der ,Waldtherapie’ denkbar – dabei würde es sich um einen erlebbaren Kur- und Heilwald mit besonderen Aufenthaltsqualitäten handeln.“

Ihr Newsletter für Bad Doberan und Umgebung

Alles Wichtige aus Bad Doberan, Kühlungsborn und Umgebung. Jede Woche Mittwoch gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Während die Thematik einer Gesundheitskirche bereits von 2019 bis 2021 Projektteil der „Internationalen Bauausstellung“ (IBA-Thüringen) gewesen sei, könnte sie an der Ostseeküste mit der Bundesgartenschau 2025 realistisch zur Anwendung kommen und eine inhaltliche Erweiterung erfahren, meint Pastor Jax: „Die Aspekte von Gesunderhaltung, Prävention und Rehabilitation kämen innerhalb der Buga im Heilbad Heiligendamm zur Wirkung – mit dem bauhistorischen Erbe der Waldkapelle würde nicht nur der Fokus auf die Park- und Gartenlandschaft im engeren Sinne gesetzt, sondern auch ein herausragendes Zeugnis im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern aufgezeigt werden.“ Davon ausgehend sei perspektivisch ein Wegenetzwerk von Gesundheitskirchen in MV mit Heiligendamm als Ausgangspunkt denkbar.

Von Lennart Plottke

Ehrenamtler am Wahltag gefragt - Stadt Kröpelin sucht Wahlhelfer für September
19.07.2021
Nachtlauf in Kühlungsborn - Gelungener Auftakt für den Kübo Lauf-Cup
18.07.2021