Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Im Zentrum Satows eine Ruine
Mecklenburg Bad Doberan Im Zentrum Satows eine Ruine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 16.05.2019
Die Kirchruine in Satow. Im Ort gibt es den Wunsch nach einer Überdachung. Quelle: Anke Kisters
Satow

Die alte Kirche Satows gehört zu den ältesten Bauwerken Mecklenburg-Vorpommerns. Sie wurde 1224 erstmalig erwähnt. Ihre Ruine ist das älteste Gebäude der gesamten Gemeinde. Es ist das Zentrum des Ortes und Blickfang beim Durchfahren desselben. Sie befindet sich leicht erhöht auf einem Hügel.

Erhardt Liehr kämpft mit anderen Satowern um den Erhalt der Kirchruine. Sie wurde 2012 saniert, so dass sie nicht weiter zerfiel. Der Wunsch: „Es wäre schön, wenn man dem weiteren Verfall Einhalt geböte und zum 800-jährigen Jubiläum eine Lösung fände, wie man die Ruine überdachen könnte.“ Sie sei auf diese Weise zumindest vor Feuchtigkeit und weiterem Verfall ein wenig geschützter. Erhardt Liehr ist Vorsitzender des Vereins „Lebendige Steine – Kirchruine Satow“.

„Die Begegnungspunkte, die man hat, sind immer die Vereine. Dort wirken Leute und Kinder mit, auch Zugezogene. So lernt man sich kennen. Die Kinder kennen sich auch untereinander aus der Schule“, erzählt Liehr. Die Dorfkneipe und die Kirche seien früher Begegnungspunkte gewesen. „Man nutzt heutzutage in erster Linie seinen Familienkreis. In dem neuen Wohngebiet wohnen junge Leute. Die alten Dorfbewohner untereinander kennen sich noch, aber mit den jüngeren wird es dann schon schwieriger, langfristige Kontakte aufzubauen.“

Anke Kisters

Die Anwärter in Bastorf haben ähnliche Ansichten bei wichtigen Themen. Marko Porm setzt auf Augenmaß, Jacob Hoogendoorn will mehr Bürgernähe.

16.05.2019

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai sind 17 Sitze zu vergeben. Hohe Beteiligung bei Briefwahl.

16.05.2019

Ob Mitglied der Wählergemeinschaft Alt Bukow, ob Einzelbewerber, ob Jung oder Alt – die acht Kandidaten für die sieben Plätze in der Gemeindevertretung sind voller Tatkraft.

15.05.2019