Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Die Glitzerwelt der Frau Feenstaub
Mecklenburg Bad Doberan Die Glitzerwelt der Frau Feenstaub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 13.08.2019
Katja Plennis alias Frau Feenstaub aus Bentwisch ist als Kinderanimateurin unterwegs. Tochter Pia (11) modelt häufig beim Kinderschminken. Quelle: Doris Deutsch
Bentwisch

„Es ist überall Glitzer“, sagt Katja Plennis. „Im ganzen Haus, selbst auf Arbeit, im Büro hat manchmal auch der Chef was davon.“ Die winzigen glänzenden Pünktchen, die sie eigentlich auf bunte Kindergesichter schminkt, verteilen sich auf Haut, Kleidung, Möbeln. Es ist die Glitzerwelt der Frau Feenstaub. Unter diesem Namen bietet Katja Plennis ihre farbenfrohen Dienste an.

Tochter Pia steht Modell beim Schminken

Vor zwei Jahren ist die gelernte Bürokauffrau mit Mann und zwei Kindern von Rostock nach Bentwisch gezogen. Sohn Willy Otto wird bald zwei Jahre alt, Tochter Pia ist elf und genießt es, von Mama geschminkt zu werden. Das selbst kreierte Blumenmotiv in Rot-Rosa mit schwarzen Blättern, weißen Punkten und natürlich Glitzer gefällt Pia am besten. „Aber das Regenbogen-Einhorn ist auch cool“, findet die Elfjährige.

Mit Leidenschaft und Begabung lebt Katja Plennis ihren bunten Traum. In ganz Mecklenburg-Vorpommern ist sie mit Schminkutensilien, Bastelmaterialien und Spielekoffer unterwegs, um Kinder kreativ zu beschäftigen. „Ich wollte ursprünglich Grafikdesignerin werden“, erzählt die junge Frau, sei dann aber im Vertriebsaußendienst gelandet. Nebenbei habe sie bei ihrem Mann, dem Hochzeitsplaner Matthias Potschwadek, Kinderbetreuung bei „Traumhochzeiten am Meer“ übernommen.

Hauptjob bleibt Buchhaltung

Ein Projekt, das Katja Plennis unbedingt ausbauen wollte. Und so hat sie vor zweieinhalb Jahren ein Gewerbe angemeldet für Kinderanimation und Schminken. In diesem Jahr hat sie das um Eventdekoration erweitert. Doch es bleibt ein Nebenjob, im Haupterwerb arbeitet die zweifache Mutter Vollzeit in der Buchhaltung einer Heizungs- und Sanitärfirma in Bentwisch.

An Professionalität fehlt es jedoch bei der Kinderanimation nicht. „Ich arbeite mit hochwertigen Farben, die nach EU-Richtlinien getestet wurden“, erklärt Katja Plennis. Sie benutze ausgeklügelte Motive, ganz viel Glitzer und beziehe viele Materialien aus Großbritannien, USA und den Niederlanden. „Ich lege großen Wert auf Qualität“, betont die 32-Jährige, die im Alltag eher ein dezentes Make up auflegt. Erst im April dieses Jahres hat Plennis bei der in der Szene bekannten Künstlerin Svetlana Keller in Liechtenstein einen Kurs belegt, ihre Technik verfeinert, Motive ausgefeilt. „Das hat mich sehr motiviert.“

Fortbildung bei Künstlerin in Liechtenstein

Seitdem gehen ihr Einhörner, Schlangen, Skorpione, Delfine und andere Fantasiegebilde für alle Altersgruppen noch leichter von der Hand ins Gesicht der erwartungsfrohen Kinder. Fünf bis fünfzehn Minuten braucht sie für ein Motiv. Parallel dazu bietet Frau Feenstaub auch Glitzertattoos an, etwa 60 Motive zu verschiedenen Themen und für jedes Alter. „Kann ich heute die Feder haben?“, fragt Pia, die ihrer Mutter häufig Modell steht für neue Schminkideen. Und natürlich bekommt sie ihr blinkendes Feder-Tattoo auf den Arm.

Katja Plennis aus Bentwisch schminkt, was Kinderherz sich wünscht. Die 32-Jährige nennt sich Frau Feenstaub und zaubert Glitzermotive in glückliche Kindergesichter. Auch Tattoos sind beliebt.

Partymotto bestimmt das Programm

Vor allem an Wochenenden ist die Kinderanimateurin unterwegs, auf Hochzeiten, Geburtstagen, Stadt-, Firmenfesten und anderen Events. Außer Farben und Pinseln hat sie Ausmalbilder und Leinwände, Gipsfiguren, Kreide, Gesellschaftsspiele, Bälle, Seile und allerlei anderes Beschäftigungsmaterial im Gepäck.

„Oft ist ein Partymotto vorgegeben“, erzählt Katja Plennis. Als Beispiel nennt sie die Paw-Patrol-Hunde aus einer Vorschulserie. „Da bekleben wir Kisten, machen eine Schnitzeljagd mit verschiedenen Aufgaben“, verrät sie. Gut drei Stunden dauert so ein Auftrag beim Kindergeburtstag. 179 Euro (Materialien inklusive) plus Fahrtkosten sind der Lohn für die Animateurin, die bis Mitte September bereits ausgebucht ist. „Teilweise habe ich zwei Aufträge pro Tag“, erzählt sie fröhlich.

Deko für die Hochzeit am Strand

Auch das Hochzeitsgeschäft boomt. „Wir haben in diesem Jahr 16 freie Trauungen am Strand – in Kühlungsborn und Warnemünde, Dierhagen und Markgrafenheide. Mehr geht nicht.“ Für die Ausgestaltung der Hochzeitsorte hat sich die kreative Frau ein kleines Depot zugelegt mit leichten Stoffen, Kerzen, Laternen und ganz viel Deko-Material. Nach Vorgesprächen mit den Paaren kenne sie die Wünsche und dekoriere die Location entsprechend. Hier benötige sie, je nach Aufwand, zwischen vier und 15 Stunden Vorbereitungszeit. Die eigene Hochzeit? „Die ist noch nicht in Planung“, winkt Katja Plennis lachend ab. Doch auf der Hochzeitsmesse „Wedding Bash“ am 10. November im Kurhaus Warnemünde wird sie ihre Dienste vorstellen.

Neue Idee: Ballonmodellage

Und schon hat die junge Frau aus Bentwisch eine neue Idee: Ballonmodellage. Wieder soll es etwas Besonderes sein. „Ausgefallene Sachen, Disneyfiguren wie Arielle oder Jasmin aus Aladin, die ich aus Ballons modelliere und auf Vorbestellung als Gastgeschenke zu Kindergeburtstagen verschicke“, verrät Plennis. Auch dafür will sie noch einmal einen Kurs in Liechtenstein besuchen.

Mit diesem Ballon-Zusatz will sich die junge Mutter auch etwas mehr Zeit für die Kinder freischaufeln, die derzeit vor allem an den Wochenenden häufig von Oma und Opa betreut werden. So auch am kommenden Wochenende, an dem gleich drei Termine anstehen. Frau Feenstaub ist gebucht für eine Hochzeit in Rostock, eine Hauseinweihung in Roggentin. Und am Sonntag verzaubert sie vor allem die kleinen Besucher des Flohmarktes am Citti-Park in Rostock.

Von Doris Deutsch

Von Bad Doberan führt ein fernab von der B105 gelegener Radweg nach Parkentin. Hier hat der Radfahrer Ruhe und tolle Ausblicke. In der Gemeinde Bartenshagen-Parkentin kann vieles entdeckt werden.

13.08.2019

Das Friederico Francisceum stand am 31. Juli unter Wasser. Ein Schulbetrieb zum Schulstart war nicht möglich. Während für einige Klassen jetzt Ausweichräume gefunden haben, genießen die anderen ihre unverhoffte Freizeit.

14.08.2019

Regenwasser war ins Erdgeschoss und den Keller des Hauses am Markt eingedrungen, wodurch Schäden entstanden. Derzeit wird die Sanierung der Fläche geplant. Die Ostseesparkasse Rostock (Ospa) hat auf dem Markt eine mobile Filiale und einen Container aufgestellt.

13.08.2019