Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kloster: Stadt will mit Wasserkraft Strom erzeugen
Mecklenburg Bad Doberan Kloster: Stadt will mit Wasserkraft Strom erzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:41 19.12.2014
Der Wallbach im Doberaner Kloster-Gelände muss ausgebaut werden, um die neue Doberaner Mühle antreiben zu können. Quelle: Jens Wagner
Anzeige
Bad Doberan

Die Münsterstadt will 2015 ein bundesweit einmaliges Projekt umsetzen: Das Rathaus plant den Bau einer Mühle im alten Wirtschaftsgebäude des Klosters. „Wir wollen die alten Wasserläufe der Zisterziensermönche nutzen  und mit modernen Turbinen Strom erzeugen“, sagt Ellen Stage, Projektverantwortliche im Bauamt der Stadt. Zudem soll die neue Mühle zum Schaumahlen eingesetzt werden.

Das Vorhaben kostet 400.000 Euro, einen Großteil davon zahlt der Bund. Baustart soll im Frühjahr sein. Zunächst muss die Stadt die alten Bach-System aus Zeiten der Mönche ertüchtigen. „90 Liter müssen pro Sekunden auf das Mühlenrad fließen, um es anzutreiben“, so Stage.

Anzeige



Andreas Meyer