Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kühlungsborn Großer Auftritt für fast 100 Tänzer
Mecklenburg Bad Doberan Kühlungsborn Großer Auftritt für fast 100 Tänzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.12.2017
Um die 100 Tänzer des Tanzstudios Bad Doberan von Diana Schwarz präsentieren im Kurhaus Warnemünde ihr Können. Seit sieben Jahren treten sie im Kurhaus auf. Quelle: Fotos: Sabine Hügelland
Anzeige
Bad Doberan/Warnemünde

Die Ballettschuhe an den Füßen suchen die Mädchen beim Training stets den Blick in die Spiegel an den Wänden. Jeder Schritt, jede Geste wird von ihnen kontrolliert, und auch die Tanzlehrerin und Choreographin Diana Schwarz schaut konzentriert auf sie. Die Mitglieder des Tanzstudios „Diana Schwarz“ im Sport-und Freizeithaus, Am Walkenmüller Holz 13, bereiten sich auf ihren großen Auftritt am Sonntag vor. Für knapp 100 Tänzer im Alter von vier bis 75 Jahren heißt es ab 15 Uhr: „It's Showtime“.

Das zehnjährige Bühnenjubiläum der Tanzschule im Kurhaus Warnemünde verspricht spektakulär zu werden. Wencke Kretschmar wird ein Solo tanzen, das sie selbst einstudierte: „Es stellt schon eine große Herausforderung dar“, sagt die 17-Jährige. Auch Mia Susemihl wird unter anderem ein eigenes Solo tanzen: „Wir sind jedoch auch eine tolle Gruppe“, sagt sie und spricht aus, was viele von ihnen so fühlen: „Vor meinem Auftritt werde ich meist etwas nervös, habe Lampenfieber“, so die 15-Jährige, deren Familie und eine australische Austauschschülerin den Auftritt mitverfolgen werden.

Die Tänzer stammen aus Bad Doberan, Kühlungsborn, Kröpelin, Neubukow und Rostock. Seit einem halben Jahr trainieren sie besonders intensiv. „Die Show ist jedes Jahr unser Highlight“, so Diana Schwarz. „Wir zeigen, was wir gelernt und wo wir uns weiterentwickelt haben.“ Vorgeführt wird ein Potpourri verschiedener Stile, die in ihrer Schule unterrichtet werden: Kindertanz, Ballett, Modern Dance, Showtanz. Die Besonderheit ist Lyrical Dance, wo in der Bewegung eine Geschichte erzählt wird. „Einige Schüler tanzen neben meiner Choreographie auch eigene“, sagt sie. „Seit sieben Jahre treten wir im Kurhaus auf. Begonnen haben wir jedoch im Kamp-Kino von Doberan.“

Dort stellte der damalige Kinobetreiber Alfred Mielke der einstigen kleinen Gruppe die Bühne zur Verfügung. Über die Jahre wuchs die Tanzgemeinschaft. „Wir brauchten eine größere Bühne und fanden sie in Warnemünde“, so die Doberanerin. „Verena Schelski vom Kurhaus ist sehr kunstinteressiert. Ihr gefiel das Projekt, weil Kinder, Jugendliche und Erwachsene eingebunden sind“, so Schwarz, die als freiberufliche Künstlerin, Tanz- und Kreativitätspädagogin und Lehrerin Darstellendes Spiel tätig ist. „Der Auftritt in Warnemünde ist schon etwas sehr Besonderes für uns“, sagt die 15-jährige Tina Schwarzkopf. Sie liebt klassischen Tanz: „Den finde ich vom Ausdruck her besonders schön.“ Ballett ist für Naemi Becker das Schönste: „Mit sechs habe ich begonnen zu tanzen. Wir haben eine wirklich gute Tanzlehrerin, ich bin gern hier“, so die 13-Jährige.

„Wir brauchen helfende Hände, weil wir die Bühne selbst aufbauen müssen. Da bin ich dankbar, dass viele Mütter und Väter mithelfen, auch Freunde und Bekannte.“ Neben dem Tanzprogramm „haben wir immer zusätzliche Gäste wie Klavierspieler, Gesangssolisten und internationale Künstler“.

Durch ihre Kulturarbeit und Kontakte konnte sie für dieses Jahr „The Trouble Nots“ gewinnen. „Das sind professionelle Musiker – Geiger, Gitarrist und Cajon-Spieler –, die aus New York City, London und Berlin stammen. Sie sind in das Programm eingebunden, werden aber im Anschluss der Show noch spielen.“ Restkarten gibt es noch an der Tageskasse.

Sabine Hügelland

Forstleute wollen den Bestand an Laubbäumen erhöhen und den Wald widerstandsfähiger machen

21.10.2017

Das Theatersansibar - Reriks erfolgreiche Laien-Gruppe - meldet sich mit einer neuen Regisseurin zurück.

14.11.2015

Zum Ende ihrer Ausstellung in Reriks Museum lud Nadine Sorgenfried Menschen ein, die sie fotografiert hatte

12.11.2015