Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kulturnacht: Kunst und Kultur an 50 Orten
Mecklenburg Bad Doberan Kulturnacht: Kunst und Kultur an 50 Orten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 07.10.2015
Der Laternenumzug beginnt in diesem Jahr um 18.20 auf dem Kamp. Quelle: Frank Hormann
Anzeige
Bad Doberan

Besucher der 9. Bad Doberaner Kulturnacht können am Sonnabend an 50 Orten in Bad Doberan (Landkreis Rostock) Angebote zu Kunst und Kultur erleben. Rund um Kamp, Mollistraße, Markt und Klosteranlage gibt es Tanz, Theater, Ausstellungen, Lesungen. Die Kulturnacht zieht jährlich Tausende Besucher an.

„Die Kulturnacht ist die Freiheit, an 50 unterschiedlichen Orten geöffnete Häuser zu finden, in denen es aus allen Genres von Kunst und Kultur erlebbare Angebote gibt“, sagt Kerstin Morgenroth, Leiterin der Touristinformation, die das Event organisiert. Die Idee zur Kulturnacht ist vor zehn Jahren entstanden. Ziel war es, die Nachsaison zu beleben, sagt Morgenroth. „Heiligendamm und Bad Doberan haben viel Kultur zu bieten, dass wollten wir sichtbar für Gäste bündeln.“ War zu Beginn an 15 bis 20 Orten Kultur zu erleben, sind es in diesem Jahr bereits 50.

Anzeige

Und so können sich Kinder im Stadt- und Bädermuseum als Museumsdetektive ausprobieren. Um 18 Uhr findet dazu die Führung für Kinder „Von Feuerstein, Badeschaluppe und Ringelhemd“ statt.

Im Ehm-Welk-Haus werden 17 Uhr plattdeutsche Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart von Hans-Peter Hahn und Peter Körner vorgetragen. Der Eintritt kostet vier Euro.

Im Rathaus-Foyer präsentiert der Förderverein zum Erhalt der Dorfkirche in Retschow von 18 bis 22 Uhr Ausschnitte der Wandmalereien der Dorfkirche zu Retschow. Um 19.30 Uhr findet hier eine Modenschau mit Schülern der Franz-Bunke-Schule aus Schwaan statt. Diese haben die Kostüme selbst genäht.

Livemusik gibt es im Restaurant im Kamp-Theater. Ab 20 Uhr spielen „The Boogie Beat Busters“ Rock’n’ Roll der 50er und 60er Jahre. Shanty’n’ Roll gibt es ab 20 Uhr mit der Band „Die Kudders“ in der Weinhandlung Schollenberger. Im Anschluss spielt die Folkpunkband „The Pokes“.

Anders als 2014 wird der Marktplatz dieses Jahr komplett bespielt. Erstmals werden von 15 bis 22 Uhr Antikwaren und Kunsthandwerk angeboten.

Die Einrichtungen haben bis 22 Uhr geöffnet, Ehm-Welk Haus und Stadtbibliothek bis 20 Uhr. Der Eintritt ist bis auf ein paar Ausnahmen frei. Das Programm liegt an allen Veranstaltungsorten und in der Tourist-Info aus.


Das komplette Programm
Zum PDF



Anja Levien