Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Moderne inmitten belassener Natur
Mecklenburg Bad Doberan Moderne inmitten belassener Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 13.06.2019
Peter Gebauer sitzt auf der Terrasse seines Tiny House (winziges Haus). Quelle: Anke Kisters
Anzeige
Miekenhagen

Passiert man den Ortseingang Miekenhagens, entdeckt man nach einiger Zeit auf der linken Seite ein kleines Haus. Ein Hingucker aus Holz. Eine angrenzende zum sogenannten Tiny House gehörende Faßsauna erregt weiteres Interesse an dem Bewohner und dessen Grundstück. Es besteht aus Wiesen und Äckern mit einem Blick bis zum Horizont. Hier begegnen sich Rehe und viele in der Natur lebende Tiere. Peter Gebauer kam nach 37 Umzügen in seinem Leben in Miekenhagen an. Für ihn sei wichtig, „was man wirklich braucht“.

Er lebte in Deutschland, der Schweiz und in Österreich und landete hier mit dem Wunsch nach einem Familienlandsitz, wo man bei Bedarf auch Selbstversorgung machen könne. Der spirituelle Lehrer berichtet: „Ich wollte möglichst keinen Nachbarn und dennoch auf nichts verzichten. Ich schaute mir vorher die gesamte Gegend an und wollte zwischen Autobahn und Rerik wohnen.“ Rerik sei für ihn einer der schönsten Orte der Ostseeküste, und er kenne an der Küste nahezu jeden Ort. Man habe hier keine Infrastruktur und das gefalle ihm.

Glückliches Leben auf ein Minimum reduziert

Sein Tiny House sei ebenfalls auf ein Minimum reduziert. „Mehr brauche ich nicht. Ich wohne allein hier. Ich hatte vorher 250 Quadratmeter – jetzt sind es noch 28. Wenn man in einem Haus lebt, hat man ­etwas drumherum. Lebt man im Tiny House, lebt man eigentlich immer draußen.“

Als das Tiny House entstand, dachte Anita Schulz: „Da lebt jemand, der sich seinen Lebenstraum erfüllt. Ich wollte Herrn Gebauer unbedingt begrüßen und ihm gratulieren. Ich finde es gut und denke, es gehört viel Mut dazu.“ Peter Gebauer lebt mit Ausnahme des Stroms völlig autark. Das Grundstück bietet einen unverbauten Ausblick zu drei Seiten. Es sei stets nur Weide und Wiese gewesen, wo Schafe oder andere Tiere grasten. Es biete zudem den Vorteil, dass dort noch nie etwas stattfand. „Ich lebe auf einem jungfräulichen Grundstück, dass ich jetzt bewohnen darf“, sagt er. Miekenhagen sei seiner Meinung nach ein sehr sauberes Dorf.

Lesen Sie zur Dorfserie auch:

Pferdekoppel mit Historie

Zurück zu den Wurzeln

Anke Kisters

Anita Schulz kehrte 2001 nach 33 Jahren in ihren Geburtsort zurück.

13.06.2019

Michaela Zerbel hat sich mit ihrer Familie ein kleines Paradies geschaffen – in Miekenhagen leben sie und ihre Tiere in „Freiheit“. Als sie hierher zogen, gab es auf dem Grundstück nur Wiese.

13.06.2019

Unternehmer beklagen mangelnde Veranstaltungen am langen Wochenende in Kühlungsborn. Die Stadt will künftig keinen Pfingstmarkt mehr und setzt stattdessen auf Qualität statt Masse.

13.06.2019