Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Molli bekommt Besuch: „Schweineschnäuzchen“ reist nach Bad Doberan
Mecklenburg Bad Doberan Molli bekommt Besuch: „Schweineschnäuzchen“ reist nach Bad Doberan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 16.09.2019
Das „Schweineschnäuzchen“ der Borkumer Kleinbahn kommt 2020 nach Bad Doberan. Quelle: Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH
Anzeige
Borkum/ Bad Doberan

Das „Schweineschnäuzchen“ der Borkumer Kleinbahn kommt im nächsten Jahr zu Besuch nach Bad Doberan und Kühlungsborn. Hinter dem Namen versteckt sich der Wismarer Schienenbus T1, der 1940 in der Triebwagenfabrik Wismar für die Borkumer Kleinbahn GmbH gebaut wurde. Anlass für den Besuch ist die Kooperation zwischen der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH und der Borkumer Kleinbahn. Derzeit ist eine Molli-Lok auf der Nordseeinsel, auf der sie für ordentlich Aufmerksamkeit sorgt.

Vom 14. bis 22. September ist eine Lok der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH auf Borkum gefahren. Auf der Nordseeinsel verkehrt die Borkumer Kleinbahn. Die gleiche Spurweite von 900 Millimetern macht den Austausch möglich.

Der Wismarer Schienenbus T1 wurde ab 1949 auf der Strandbahnstrecke auf Borkum eingesetzt, die heute nicht mehr in Betrieb ist. Von 1976 bis 1997 war er im Besitz des Schmalspurmuseums der DGEG Viernheim. Seit 1998 ist er wieder auf der Nordseeinsel unterwegs und wird von Dieselmotoren angetrieben.

Im Herbst 2020 soll das besondere Fahrzeug dann zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn fahren. Anlass ist die Festwoche zum 25-jährigen Bestehen der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH, teilt Molli-Chef Michael Mißlitz mit. Damals war das Unternehmen privatisiert worden.

Leuchtturm-Neubau war Anlass für Gleisbau

Den Austausch macht die gleiche Spurweite von 900 Millimeter möglich. Dass auf der Nordseeinsel diese Spurweite gewählt wurde, hat was mit Pferdekutschen zu tun: 1870 war auf Borkum der Leuchtturm abgebrannt, erzählt Theodor Robbers, Geschäftsführer der Borkumer Kleinbahn. Innerhalb eines Jahres sollte ein neuer gebaut werden. „Die Insel war kaum bewohnt, es gab keinen Hafen.“ Schiffe hätte sich damals mit der Ebbe trocken fallen lassen, dann seien Pferdegespanne fürs Be- und Entladen gekommen. Der Bauherr des Leuchtturmes habe dann Gleise verlegen lassen, auf denen das Pferdefuhrwerk fahren konnte. Der Beginn der Schmalspurbahn auf Borkum.

1968 fuhr letzte mit Kohle betriebene Dampflok auf der Insel

Geschichte wurde jetzt wieder am Wochenende geschrieben. Denn mehr als 50 Jahre ist es her, dass eine mit Kohle befeuerte Dampflok auf der Insel fuhr. „Früher wurde mit den Dampflokomotiven noch die Kohle bis vor die Hotels gefahren“, sagt Kleinbahn-Geschäftsführer Dr. Bernhard Brons. Die DampflokBorkum“ der Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffahrt GmbH, die heute noch auf der Insel fährt, wird mit Leichtöl befeuert. Die Ausfahrt beider Loks am Wochenende ist ein Höhepunkt des Besuchs der Molli-Lok auf der Nordseeinsel. Noch bis 22. September fährt sie hier im Regelverkehr und bietet Sonderfahrten an.

Die Dampflok der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli ist am 14. September offiziell auf ihre erste Fahrt über die Nordseeinsel Borkum gestartet. Am Wochenende gab es zudem eine Parallel-Fahrt mit der Dampflok „Borkum“ der Borkumer Kleinbahn. Quelle: Anja Levien

Für Molli-Chef Michael Mißlitz sei der Besuch jetzt schon sehr gelungen. „Man sieht den Urlaubern die Freude an. Das macht einen stolz“, sagt er. Das mediale Interesse ist groß. Der Besuch der Molli-Lok ist über die regionalen Grenzen hinaus bekannt geworden.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Molli als Botschafter der Region Rostock auf der Insel Borkum so außerordentlich großes Interesse weckt“, sagt Landrat Sebastian Constien (SPD). Der Landkreis Rostock ist größter Gesellschafter der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli GmbH. „Wir schaffen damit Aufmerksamkeit für zwei traditionsreiche Unternehmen, die ganz zeitgemäßen Schienenverkehr in besonders beliebten Urlaubsregionen anbieten.“ Borkum und der Landkreis Rostock würden davon profitieren.

Bei ihrer ersten Fahrt über die Insel war die Molli-Lok geschmückt. Quelle: Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH

Auch die Mitarbeiter beider Betrieben hätten Spaß. „Sie fahren lachend durch die Landschaft“, sagt Mißlitz. Mit zwei Heizern und zwei Lokführern ist die Mecklenburgische Bäderbahn auf der Insel vertreten. Am Mittwoch wird gewechselt, dann seien insgesamt acht Mitarbeiter an der Nordsee. „Deshalb geht auch ein großes Dankeschön an die Kollegen zu Hause.“

Denn zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn fährt der Molli weiterhin mehrmals täglich. Das ist auch ein Grund, warum die Molli-Lok nur eine Woche auf der Insel fährt. „Auch wir haben Hochsaison und alle Mitarbeiter werden gebraucht.“

Mehr zum Molli

Historische Dampflok Molli fährt auf Borkum

Mecklenburgische Dampflok besucht Nordseeinsel Borkum

Kohle, Pumpen, Labor: Das alles hat der Molli im Gepäck

Verladung der Molli-Lok: Auf dem Tieflader geht es nach Borkum

Video: So verlief die Verladung der Molli-Lok

Polizei hält Schwerlasttransport mit Molli-Lok an

Ankunft auf der Insel: Molli-Lok braucht auf Borkum eine Rampe

Video: So kommt die Molli-Lok vom Tieflader aufs Gleis

Pfeifend über Borkum: Erste Probefahrt für die Molli-Lok

Video: So sieht es aus, wenn der Molli auf Borkum fährt

Endlich: Molli-Lok macht Dampf auf Borkum

Von Anja Levien

Der „Pfötchenservice“ in Bastorf bietet alles für den Hund an. Dazu gehören sowohl Gesundheit als auch Pflege. Auf Wunsch geht die Betreiberin auch mit den vierbeinigen Lieblingen Gassi.

16.09.2019

In Steffenshagen hat eine neue Physiotherapie-Praxis eröffnet. Die Betreiberin Saskia Westphal wendet unter anderem Chiropraxis und Kinesiologie an. Sie behandelt Tiere und Menschen.

16.09.2019

Wenn im Wasser Schadstoffe austreten sind verschiedene Einsatzkräfte und Behörden gefragt. So gehen sie im Ernstfall vor.

16.09.2019