Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Narren kommen langsam in Fahrt
Mecklenburg Bad Doberan Narren kommen langsam in Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:00 16.11.2018
Neubukower Narren feiern immer gern und kräftig (hier die Funken in der letzten Session). Aber sie lassen es in diesem Jahr langsam angehen. Quelle: Sabine Hügelland
Anzeige
Bad Doberan/Neubukow

Kein Zahlenfehler, sondern volle Absicht: Die Neubukower Narren und ihre Freunde treffen sich erst am 17. 11., statt am sonst üblichen 11.11., zum närrischen Umzug mit Rathausschlüssel-Eroberung und lustigem Programm.

Bereits 9.30 Uhr sammeln sich am Samstag die Spaßblöcke am Bahnhof der Schliemannstadt und marschieren dann zum Marktplatz. Dort soll um 11.11. der Rathausschlüssel den Besitzer wechseln und das traditionell große Publikum mit einem kleinen Programm des Neubukower Carneval-Clubs erfreut werden. „Speisen und Getränke“ würden vor Ort erwerbbar sein, versprechen die Veranstalter und kündigen zudem an, dass es eine Kostüm-Prämierung und Kinder-Schminken geben werde.

Ebenfalls am Samstag öffnet der 1. „Münster Klamöttchen“-Flohmarkt in Bad Doberans Christlicher Münster Schule, Thünenstraße 18. Von 9.30 bis 12 Uhr sollen dort dann Kinderkleidung (in den Größen 104 bis 188), Bücher, Schuhe und Spielzeug im Angebot sein. Zudem finden Kuchenbasar und Waffelverkauf statt.

Für Freunde des Kunsthandwerks und der Chormusik wird an beiden Tagen des kommenden Wochenendes in Jörnstorf „aufgetischt“. Der traditionelle vorweihnachtliche Markt der Interessengemeinschaft „ Mecklenburger Kunst-Hand“ öffnet nämlich am 17. und 18. November jeweils ab 10 Uhr in der großen Halle hinter dem Hotel „Störtebeker“ wieder seine Türen. Angemeldet sind unter anderen Maler, Keramiker, Holzbildhauer, Stoffdesigner, Schmuck- und Metallgestalter, Leder-Handwerker, Spielzeuggestalter und Weihnachtschmuckdesigner. Vorweihnachtliche Chorkonzerte werden am Samstag um 14 Uhr vom „Stern-Chor“ aus Kröpelin und am Sonntag um 14 Uhr vom „Volkslieder-Chor“ aus Moitin/Kamin geboten.

Ebenfalls am Sonntag lädt die Interessengemeinschaft Satower Land zu einer etwa fünf Kilometer langen familienfreundlichen Erlebniswanderung durch den Ivendorfer Forst nahe Retschow ein. Ausgestattet mit Fernglas und jeder Menge Wissen führt Weidfrau Brit Schoppmeyer die Wandergruppe an. Beim Fährtenlesen in Begleitung ihres Jagdhundes unternehmen die Teilnehmer einen Exkurs in die heimische Wildtierbiologie. Zur Entstehung des „Schwarzen Moores“ und des „Grundlosen Moores“ versprechen die Veranstalter umfassende Informationen. Los geht es am 18. November um 10 Uhr am Sportplatz in der Doberaner Straße am Ortsausgang von Retschow in Richtung Stülow. Der Teilnehmerpreis beträgt 5 Euro (bis zu 12 Jahre kostenlos). Gegen 12 Uhr gibt es an der frischen Luft für 5 Euro Wildsuppe. Anmeldungen unter 0173-622 94 92 oder unter www.satower-land.de.

Thomas Hoppe

Die Tafeln sollen die Geschichte und Entwicklung des Ostseebades zeigen, sind auf Initiative der Kreativgruppe Gemeindeentwicklung entstanden. Sie stellen auch Persönlichkeiten vor, die hier gewirkt haben, wie der Maler Lovis Corinth.

16.11.2018

Die Kreativgruppe Gemeindeentwicklung Nienhagen hat auf der Bürgerversammlung ihre Projekte vorgestellt. Unter anderem wurde am Grundriss einer Mehrzweckhalle gearbeitet. Diskutiert wurde über einen Jugendtreff.

16.11.2018
Bad Doberan Henning von Storch ist verstorben - CDU-Urgestein und vielseitiger Politiker

Dr. Henning von Storch verstarb am 12. November. Der Jurist und CDU-Politiker wurde 84 Jahre alt. Freunde, Weggefährten, aber auch politische Gegner zollen ihm Respekt.

15.11.2018