Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Neues Führungsduo im Johanniterhaus Bad Doberan
Mecklenburg Bad Doberan Neues Führungsduo im Johanniterhaus Bad Doberan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 23.04.2019
Bärbel Wüste (l.) und Korinna Lembke leiten das Johanniterhaus in Bad Doberan. Quelle: Anja Levien
Bad Doberan

Korinna Lembke und Bärbel Wüste sind das neue Führungsduo im Johanniterhaus Bad Doberan. Während Bärbel Wüste seit 25 Jahren im Seniorenheim arbeitet und die Pflegedienstleitung inne hat, ist seit 16. März Corinna Lembke die neue Verwaltungsleiterin. Die 41-Jährige wechselte aus dem Krankenhaus Bad Doberan ins Johanniterhaus.

Seit ihrer Ausbildung 1995 arbeitete Corinna Lembke im Krankenhaus, zuletzt im Sozialdienst und als stellvertretende Pflegedienstleitung. „Vorher war es meine Aufgabe, Pflegemittel zu organisieren, den Patienten bei der Pflegeplatzsuche zu helfen. Jetzt sitze ich auf der anderen Seite“, sagt die Bad Doberanerin. Vom Arbeitsaufbau sei das Pflegeheim schon anders, „aber für Beratungsgespräche ist es schön, beide Seiten zu kennen.“

136 Männer und Frauen leben im Johanniterhaus

Aus persönlichen Gründen habe sie die Leitung des Johanniterhauses von Jochen Arenz übernommen. „Ich bin 40 geworden und da überlegt man, ob man noch mehr tun kann. Es war sehr schwer, sich vom Krankenhaus zu lösen, aber ich wollte gerne auch eine Führungsposition haben“, sagt Lembke. Für die Einarbeitung war sie in den vergangenen Wochen in den Johanniter-Einrichtungen in Stendal und Gardelegen.

136 Bewohner zählt das Johanniterhaus, rund 100 Mitarbeiter arbeiten hier. „Wir geben den Bewohnern ein Zuhause, ich wünsche mir, dass das bleibt“, sagt die dreifache Mutter. Für die Zukunft wünsche sie sich auch genug Personal und dass alle ehrlich und offen miteinander umgehen.

Für Bärbel Wüste ist die Herausforderung der Zukunft, dass es allen Bewohner gut gehe, aber auch den Mitarbeitern. „Von der Pflege wird immer mehr abverlangt. Es geht nicht mehr nur um die Pflege der Bewohner, sondern auch um Transparenz und Beweisbarkeit“, sagt die 56-Jährige in Bezug auf die Pflegedokumentation.

Anja Levien

Die Doberaner Hautärztin Dr. med. Sabine Broschewitz geht in den Ruhestand. Das Praxisteam lädt am 27. April zur Finissage ein. Es wird die letzte Kunstausstellung dort sein. Die Räume Am Kamp bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

23.04.2019

Die Agentur 18225.markting hat sich auf das soziale Foto-Netzwerk Instagram spezialisiert. Bisher wirbt sie dort für Firmen aus dem Norden. Doch das Unternehmen plant 200 neue Jobs und will anbauen.

23.04.2019

Wegen akuter Brandgefahr wurden Osterfeuer verboten, nur am Strand von Warnemünde durften offiziell die Flammen lodern. Die Schausteller des Rostocker Ostermarktes haben Gottes Reisesegen erhalten.

22.04.2019