Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Citybus in Bad Doberan wird halbes Jahr kostenfrei
Mecklenburg Bad Doberan

Neujahrsempfang Bad Doberan: Stadt kündigt kostenfreie Busfahrt an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 18.01.2020
Begrüßen die Gäste beim Neujahrsempfang der Stadt Bad Doberan (v. l.): Hendryk Ott, Stadtpräsidentin Katy Hoffmeister, Bürgermeister Jochen Arenz und Bauamtsleiter Norbert Sass, der den offiziellen Teil musikalisch begleitete. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

Der Stahl im hinteren Teil der Halle zeugt davon, dass hier eigentlich geschweißt wird. Am Sonnabend jedoch wurde beim Neujahrsempfang der Stadt Bad Doberan in der Stahlbauhalle von Metallbau Ott vor allem geredet und gelacht. Launig und mit Witz schauten Stadtpräsidentin Katy Hoffmeister (CDU) und Bürgermeister Jochen Arenz (parteilos) auf das Jahr zurück und kündigten für 2020 einiges an. Bauamtsleiter Norbert Sass begleitete die beiden musikalisch. Mehr als 350 Gäste waren zum Empfang gekommen, der erstmals bei einem Unternehmen stattfand. Das kam gut an.

Zusammenhalt der Stadt hat sich 2019 gezeigt

Hochwasser am 31. Juli in Straßen und Gärten, mehr als 130 Blumenräder, die in der Stadt aufgestellt wurden, die Nachricht, dass die Straßenausbaubeiträge abgeschafft werden: In ihrer gemeinsamen Rede gehen Katy Hoffmeisterund Jochen Arenz auf ihre prägendsten Erlebnisse 2019 ein. Gerade nach dem Starkregen „hat sich der Zusammenhalt und der Ideenreichtum der Stadt gezeigt“, sagt Katy Hoffmeister, die zusammen mit dem Bürgermeister auch einen Dank Richtung Feuerwehr und Polizei schickt.Und auch der Weihnachtsabend in der Klostervogtei habe gezeigt, wie gut die Stadt aufgestellt sei.

Und so steht der Neujahrsempfang ganz im Zeichen von Aufbruch und Zusammenhalt. „Wir wollen den Citybus ein halbes Jahr kostenfrei machen und gucken, ob es gelingt, die Menschen vom Auto in den Bus zu bekommen“, kündigt Jochen Arenz an. Zudem möchte Bad Doberan im März zusammen mit Kröpelin, Kühlungsborn und Rostock eine Umweltwoche durchführen. Im August findet erstmals ein Citylauf in der Münsterstadt statt und mit der Partnerstadt Bad Schwartau ist ein Städtecup geplant.

Blumenrad-Idee als Inspiration für Bad Schwartau

Von dieser sind Bürgervorsteherin Wiebke Zweig sowie Roswitha Kremerund Dietmar Laue vom Seniorenbeirat gekommen, die sich gleich das Blumenrad auf der Bühne näher anschauen. Die Idee wollen die Drei mit nach Bad Schwartau nehmen – als Inspiration. „Wir wollen den Kurpark umgestalten“, sagt Dietmar Laue.

Auch Anett Bierholz, Geschäftsführerin des Verbands Mecklenburgische Ostseebäder, und Juliane Rohde, Direktor of Sales and Marketing im Grand Hotel Heiligendamm, sprechen über 2020. „Meine Tochter Greta wird im August eingeschult“, sagt Juliane Rohde. Beruflich möchte sie 2020 das Grand Hotel nach außen hin öffnen und internationale Gäste ins Haus bringen. Auch bei Anett Bierholz dreht es sich 2020 weiter um die Urlauber. „Ich möchte weiter ehrlich und glaubhaft mit der Region den Tourismus gestalten.“

Bei Brezeln und einer Portion Eis tauschten sich die mehr als 350 Gäste in der Stahlbauhalle des Unternehmens Metallbau Ott aus.

Touristen sind auch immer im Ehm-Welk-Haus willkommen, das jedoch seit knapp einem Jahr geschlossen ist und saniert werden soll. Zum dritten Mal werden die Arbeiten bereits ausgeschrieben. Monika Schneidervom Freundeskreis Ehm Welk sagt daher zu 2020: „Die Hoffnung stirbt zuletzt.“

Austausch unter Kulturschaffenden (v. l.): Torsten Schellin (Kino- und Kulturverein), Monika Schneider (Freundeskreis Ehm Welk) und Peter Hahn (Initiativgruppe Historisches Anbaden). Quelle: Anja Levien

Neben ihr steht Peter Hahn, der jedes Jahr beim Historischen Anbaden in Heiligendamm in die Rolle des Großherzogs Friedrich Franz I. schlüpft. 2019 war das Anbaden ausgefallen. „Drücken wir die Daumen, dass das Wetter dieses Jahr gut wird“, sagt er.

Gesundheit wünschen sich Oliver Ewig, Mitorganisator vom Bikergottesdienst in Bad Doberan, und Michael Skock, Mitarbeiter bei Metallbau Ott, für dieses Jahr. „Gesundheit, Spaß und Familie“ stehen für Oliver Ewig im Vordergrund. „Mein Sohn beginnt sein Studium in Frankfurt und zieht aus.“ Da könnte man doch auch eine Party im Haus feiern, schlagen Michael Skock und Anett Schwartz, Leiterin Housekeeping und Rezeption Medianklinik Heiligendamm, vor. Alle lachen.

Fest für Ehrenamtler

Eine Party ist zumindest auf der Sommerrodelbahn geplant. Dort soll es ein Fest für die Ehrenamtler der Stadt geben, sagt Jochen Arenz. Auf Ehrungen wurde dieses Jahr beim Empfang verzichtet.

Heiligendamm-Investor Anno August Jagdfeldgefällt das neue Format des Empfangs, der dieses Mal nicht im Rathaus stattfand. Hendryk Ott, Geschäftsführer Metallbau Ott, sagt: „Ich bin froh, dass Jochen Arenz den Mut hatte, neu zu starten.“

Und so klingen auch die abschließenden Worte des Bürgermeisters nach Aufbruch: „Ich wünsche mir, das wir frech bleiben, unsere große Klappe behalten, uns nichts gefallen lassen. Wir sind aufmüpfig und richtig wütend, wenn wir etwas als ungerecht empfinden. Wir sind nicht artig, sondern einzigartig. Ich wünsche mir, dass wir aufeinander achten und uns helfen, dann wird 2020 ein wunderbares Jahr.“

Lesen Sie auch:

Von Anja Levien

Unternehmerinnen und Politikerinnen aus Mecklenburg erzählen, wie sie es in Führungspositionen geschafft haben – und was ihnen bei Vorurteilen gegen ihr Geschlecht geholfen hat.

18.01.2020

Mehr als 350 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Stadt waren zum Neujahrsempfang der Stadt Bad Doberan beim Unternehmen Metallbau Ott am Sonnabend gekommen. Für einen Gast gab es sogar ein Geburtstagsständchen.

18.01.2020

In Dalben ist Wasser eingedrungen / Weitere Investitionen geplant

18.01.2020