Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Nienhäger Wehr kämpft um neue Tartanbahn
Mecklenburg Bad Doberan Nienhäger Wehr kämpft um neue Tartanbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.08.2019
Ein Teil des Trainingsgeländes der Feuerwehr in Nienhagen: Links die aktuelle Bahn aus Sand und Gesteinsbrocken. Quelle: Anja Levien
Nienhagen

Eine neue, moderne Tartanbahn für die Freiwillige Feuerwehr in Nienhagen: Davon träumen nicht nur die sportiven Kameraden im Ostseebad, sondern auch etliche Feuerwehrleute aus der Region und auch deutschlandweit. „Neben vielen Wettkämpfen auf der Anlage trainieren hier auch regelmäßig Wehren aus dem Umkreis“, erklärte Erik Mayer während der jüngsten Sitzung des Nienhäger Bauausschusses. „Die jetzige Bahn bekommt aufgrund ihrer Beschaffenheit aus Sand und Gesteinsbrocken immer wieder Löcher und muss ständig ausgebessert werden – ein fairer Wettbewerb ist da praktisch kaum noch möglich.“

Mayer muss es wissen: Selbst Mitglied der Feuerwehr, macht sich der junge Gemeindevertreter für mehr Wertschätzung des Freiwilligendienstes im Ort stark. Im Jahr 2008 sind die Nienhäger Feuerwehrleute in den Sport eingestiegen, haben sich das Trainingsgelände aufgebaut. „Wir vertreten Nienhagen bei unzähligen nationalen und internationalen Meisterschaften, haben sogar schon bei Olympiaden teilgenommen“, betonte Mayer. „Das macht das Ostseebad weit über die Grenzen hinaus positiv bekannt.“

Aktuell gebe es für die geplante Tartanbahn einen Zuwendungsbescheid vom Landkreis Rostock in Höhe von 20 000 Euro, erklärte Inge Rieck, Bauamtsleiterin im Amt Bad Doberan-Land: „Auch beim Innenministerium MV liegt weiterhin ein Fördermittelantrag für Sonderbedarfszuweisungen vor.“ Demnach hofft die Gemeinde bei avisierten Gesamtkosten von rund 64 500 Euro auf eine Zuwendung von maximal möglichen 40 Prozent.

Versprochene Fördermittel lassen auf sich warten

Das Problem: Obwohl Innenminister Lorenz Caffier (CDU) persönlich die Förderung in Aussicht gestellt habe, tue sich im Verfahren seit Monaten nichts mehr, bemängelte Erik Mayer: „Auch Kreisbrandmeister Mayk Tessin spricht den Innenminister auf gemeinsamen Terminen immer wieder darauf an – aber offenbar haben sich innerhalb der Ministerien ein paar Zuständigkeiten verschoben.“

Nach Rücksprache mit dem Ministerium müsse die Gemeinde einen Änderungsantrag stellen, da die vom Landkreis gewährten Fördermittel gegengerechnet werden sollen, erklärte Inge Rieck und stellte klar: „Die Bewilligungsfrist endet am 15. Dezember dieses Jahres – wir müssen hier langsam zu Potte kommen.“

Das sahen auch die Ausschuss-Mitglieder so – und stimmten einer entsprechenden Empfehlung an die Gemeindevertretung zu. Allerdings mit dem Zusatz, noch einmal aktiv bei Innenminister Caffier nachzuhaken.

Von Lennart Plottke

Bad Doberan Neuer Polizeichef in Bad Doberan - Maik Schwabe leitet Polizeihauptrevier

Landesinnenminister Lorenz Caffier (CDU) führte am Montag den neuen Leiter des Polizeihauptreviers in Bad Doberan, Maik Schwabe, offiziell in sein Amt ein.

12.08.2019

Christel Schriever aus Nienhagen gehört zu den letzten Überlebenden der Schiffskatastrophe auf der Ostsee. 9000 Menschen starben damals in den Fluten. Noch heute träumt die 81-Jährige von der schrecklichsten Nacht ihres Lebens.

12.08.2019

Für 140 Schüler des Bad Doberaner Gymnasiums Friderico-Francisceum beginnt am Donnerstag nun doch das Schuljahr 2019/20. Die Schule hat für ihre Elftklässler eine Ausweichmöglichkeit in der Berufsschule im Stülower Weg gefunden.

12.08.2019