Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Oldtimer, Kabarett und Flohmarkt: Tipps zum Wochenende
Mecklenburg Bad Doberan Oldtimer, Kabarett und Flohmarkt: Tipps zum Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.08.2019
Oldtimertreffen in Russow. Mit dabei waren 2018 Florian Schwertz (l.) und Tim Schwanbeck von den Ostblockfreunden Bad Doberan Quelle: Anja Levien
Bad Doberan

In Russow lädt Kuno Gudjons am Sonnabend zum alljährlichen Bauernstubenfest mit Oldtimertreffen ein. Ab 10 Uhr werden die Fahrzeuge von ehemaligen Militärfahrzeugen bis hin zu landwirtschaftlichen Fahrzeuge auf der Wiese an der Hauptstraße erwartet. Gegen Mittag findet dann die Präsentation der Fahrzeuge statt, danach geht es zur Ausfahrt nach Rerik. Es gibt Gegrilltes sowie frisch gebackenes Brot aus dem Ofen. Ab 20 Uhr wird zum Tanz mit DJ im Zelt auf der Wiese eingeladen.

Am Samstagabend gastiert die Leipziger Pfeffermühle in Rerik. Mit ihrem Programm „Fairboten“ starten die Kabarettisten um 20 Uhr im Haus der Begegnung „Kösterschün“, Dünenstraße 4a. Dabei geht es um die Aussage „Sich regen bringt Segen“ und dass es, wenn man dann zur Tat schreitet, eingreift, hilft oder Partei ergreift, oft verboten ist. Das findet die Pfeffermühle nicht fair. Die Kabarettisten sagen: Haben Sie Mut! Helfen Sie einem Lehrer, wenn er mit Helikopter-Eltern kollidiert! Singen Sie im Fahrstuhl, der stecken bleibt, auch mal die Internationale! Der Eintritt kostet 19 Euro, Kinder ab 6 Jahren, Schüler und Studenten zahlen 10 Euro. Kartenvorverkauf in der Kurverwaltung, Dünenstraße 7.

In Börgerende findet am Sonntag ein Museumsflohmarkt statt. Von 10 bis 17 Uhr kann an der Tourist-Info, Seestraße 14, gefeilscht und gehandelt werden. Alles, was weg muss und auch Handarbeiten, soll an den Mann oder die Frau gebracht werden. Der Verkaufserlös von Kaffee und Kuchen kommt dem Museum zugute. Stefan Schulz aus Fahren wird mit seiner Gitarre und seinem Gesang für die musikalische Umrahmung sorgen.

Das Bad Doberaner Blasorchester spielt am Sonntag um 14 Uhr auf dem Kamp in Bad Doberan. Der Eintritt zum Kurkonzert ist frei.

Im Roten Pavillon auf dem Kamp in Bad Doberan kann am Sonnabend und Sonntag von 14 bis 17 Uhr die Ausstellung „Sommergalerie“ besichtigt werden. Sie vereint vier Mecklenburger Künstlerinnen mit ihren ganz unterschiedlichen Arbeiten. Jule Müller aus Bad Doberan integriert die Zeichnung in ihren Schmuck: Ringe und Anhänger aus Silber, Holz und Stahl. Elke Steckhan aus Schorssow (Meckl. Schweiz) bringt Keramikobjekte in den Roten Pavillon, Terrakottafiguren und -schalen. Elvira Martens fertigt in ihrem Atelier in Bartenshagen Glasobjekte und die Rostockerin Anne-Teresa Grosche Collagen auf selbst geschöpftem Papier.

Bis Sonntag können in Rerik noch Mitglieder der Gemeinschaft der Raetovarier besucht werden. Sie zeigen am Heimatmuseum in der Dünenstraße, wie die Alamannen vor mehr als 1000 Jahren lebten. Ein vielfältiges Programm ist zu erleben: Kochen, Handwerk und Holzverarbeitung, Handspindeln und Weben, eine Waffenschau, Bogenschießen und Speerwerfen. Gerne sind Sie eingeladen, sich an verschiedenen Mitmachaktionen zu beteiligen.Am Sonnabend steht von 10 bis 12 Uhr das Lagerleben im Mittelpunkt, von 14 bis 17 Uhr stehen Bogenschießen, Speerwerfen und Wolle färben auf dem Programm. Am Sonntag geht es von 10 bis 12 Uhr ums Kochen und das Handwerk.

Von Anja Levien

Drei große Grabungen hat es seit 2016 in Bad Doberan gegeben. Ein Massengrab und ein Verhüttungsplatz wurden entdeckt. Hunderte Befunde haben die Mitarbeiter des Landesamts für Kultur- und Denkmalpflege MV dokumentiert, wissen jetzt, wie das Leben vor mehr als 2000 Jahren war.

09.08.2019

Zwei Wochen Extra-Ferien für viele Schüler in und um Bad Doberan: Bei dem Unwetter wurde unter anderem die Elektroanlage des Friderico-Francisceum-Gymnasium beschädigt. Eltern wussten offenbar bisher nichts von der Schließung. Bürgermeister Jochen Arenz ist „tief getroffen“.

08.08.2019

Das Sterben soll ins Leben zurückgeholt werden: Unter diesem Motto gibt es einige – mitunter schräge – Veranstaltungen auf Friedhöfen in Mecklenburg-Vorpommern.

08.08.2019