Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Orts- und Kirchengeschichte: Ausstellung in Kühlungsborn eröffnet
Mecklenburg Bad Doberan Orts- und Kirchengeschichte: Ausstellung in Kühlungsborn eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 22.09.2019
Dr. Jürgen Jahncke hat die 25 Tafeln für die Ausstellung "800 Jahre Kirche - Leben in Kühlungsborn" erarbeitet. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Kühlungsborn

Die 800-jährige Geschichte der Kirche in Kühlungsborn hat Dr. Jürgen Jahncke in den vergangenen Monaten erforscht. Die Ausstellung dazu, „800 Jahre Kirche – Leben in Kühlungsborn“, ist am Sonnabend in der katholischen Kirche des Ostseebades eröffnet worden. Die 25 Tafeln befassen sich unter anderem mit den Themen „Der Alte Friedhof“, „Kühlungsborn im Zweiten Weltkrieg“ oder „Kirche und Landschulwesen“.

800 Jahre Geschichte auf 25 Tafeln zusammenzufassen, sei nicht einfach, so Jahncke. „Sie gestatten nur einen Einblick, einen Streifzug“, sagt er. Er habe die Orts- und Kirchengeschichte in Schwerpunkten miteinander verbunden und dargestellt. Ein Teil befasse sich mit der Gründungsgeschichte der Kirche, ein zweiter mit der Geschichte der Kirche in Bezug auf Altäre, Orgel, Glocken. Ein dritter Teil beschäftigt sich mit Ereignissen, die für den Ort und die Kirche besonderer Bedeutung waren wie die Hexenverfolgung oder die Aufhebung der Strandgüter.

Letztere war auch für Jürgen Jahncke eine spannende Recherche. „Das war auch für mich Neuland“, sagt der Autor vieler Bücher, die von der Geschichte Kühlungsborn handeln. „Es gab Strandbeamte, die die Güter gesichert haben.“ Diese wurden in Dorfkirchen und auf Friedhöfen an der mecklenburgischen Küste aufbewahrt, so auch in Brunshaupten, heute Kühlungsborn-Ost.

„Für mich war das eine Entdeckungsreise“, sagt Jürgen Jahncke zu seinen Recherchen, für die er Archivmaterial der evangelischen Landeskirche, der evangelischen Kirchengemeinde Kühlungsborn und des Landkreises Rostock sowie Veröffentlichungen von Pastor Schreiber (1864-1936) durchgearbeitet hat. Dabei sei er auch immer wieder überrascht worden.

Die Ausstellung ist einen Monat lang in der Kirche, Ostseeallee 1b, zu sehen. In den kommenden Tagen erscheint auch ein Buch von Jürgen Jahncke zu dem Thema.

Mit zwei Festwochenenden wird in Kühlungsborn mit verschiedenen Veranstaltungen das 800-jährige Bestehen der St.-Johannes-Kirche im Ostseebad gefeiert. Weiter geht es am Freitag, um 12 Uhr, mit der Eröffnung des historischen Lehrpfades „800 Jahre Kirche (1219-2019) – Leben in Kühlungsborn“. Treffpunkt ist der Seebrückenvorplatz. Am Freitag folgt um 17 Uhr der Vortrag „Kirche im Kampf 1933 – 1945“ von Alt-Bischof Hermann Beste in der Pfarrscheune, Schlossstraße 19.

Von Anja Levien

Hunderte Besucher haben sich am Sonnabend das Gut Vorder Bollhagen angeschaut, Ziegen gefüttert, in einen Bienenstock geschaut, Ställe besichtigt. Seit 2004 ist das Gut ein Bio-Hof, vermarktet direkt und beliefert sogar ein Berliner Luxushotel. Doch in die Zukunft muss weiter investiert werden.

22.09.2019

63 Wohnungen entstehen an der Kühlungsborner Straße. Sie sollen für Mitarbeiter ortsansässiger Unternehmen zur Verfügung stehen. Auch in Bad Doberan wird investiert. An der Bussardstraße entstehen 30 Wohnungen, bei denen die Nettokaltmiete bei 5,50 Euro pro Quadratmeter liegt.

21.09.2019

Mit blauen Säcken, Eimern und Handschuhen ausgerüstet haben am Sonnabend Menschen in Bad Doberan und Kühlungsborn Müll eingesammelt, der in der Natur lag. Im Ostseebad waren sie am Strand und im Naturschutzgebiet Riedensee unterwegs. Flaschen, Kabel, Strandmatte wanderten in die Müllsäcke.

22.09.2019