Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Ospa droht mit Ausstieg: Renntage vor dem Aus
Mecklenburg Bad Doberan Ospa droht mit Ausstieg: Renntage vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 14.11.2014
Mehr als 30.000 Besucher verfolgen pro Jahr die Rennen in Bad Doberan. Nun droht der Veranstaltung das Aus.
Mehr als 30.000 Besucher verfolgen pro Jahr die Rennen in Bad Doberan. Nun droht der Veranstaltung das Aus. Quelle: Joachim Kloock
Anzeige
Bad Doberan

Die größte Pferdesport-Veranstaltung der Region steht vor dem Aus: Die OstseeSparkasse (Ospa) – Organisator und größter Sponsor des traditionellen Ostee- Meetings in Bad Doberan – droht damit, ihr Engagement auf der Rennbahn zu beenden. Der Pachtvertrag zwischen der Stadt und der Bank läuft zum Jahresende aus. Bisher ist die Ospa nach eigenen Angaben nicht bereit, den Vertrag zu verlängern. „Wir wünschen uns mehr Unterstützung seitens der Stadt. Und wir brauchen endlich gemeinsamen Visionen für die Zukunft“, sagt Bank-Sprecher Matthias Bohn gestern der OZ.

Der Ospa-Vorstand hatte sich zuvor mit einem Schreiben an Bad Doberans Bürgermeister Thorsten Semrau (parteilos) gewandt. Am 5. Dezember soll nun ein Krisengipfel im Rathaus stattfinden. Gibt es auf dem keine Einigung und wird der Pachtvertrag nicht verlängert, dürften die Renntage 2014 die letzten gewesen sein. Trotz mehr als 30.000 Besuchern an drei Tagen ist die Veranstaltung hoch defizitär. Jahr für Jahr muss die Ospa ein Minus in sechsstelliger Höhe ausgleichen. Dazu ist die Bank nach OZ-Informationen nicht mehr bereit. Zudem fordert die Bank seit Jahren, dass auf der Rennbahn feste Anlagen errichtet werden – ein Sanitär-Bereich, Tribünen und Ställe. Doch die Planungen kommen seit Jahren nur schleppend voran. „Wir wollen die Bank überzeugen, uns zumindest ein Jahr mehr Zeit zu geben“, sagt Doberans Bauamtsleiter Norbert Sass.



Andreas Meyer