Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Ostrockmuseum wurde zur Radioanstalt
Mecklenburg Bad Doberan Ostrockmuseum wurde zur Radioanstalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 27.10.2015
 Journalist Burghard Seidel und DJ Frank Gerstmann während der Live-Übertragung aus dem Kröpeliner Ostrockmuseum Quelle: Sabine Hügelland
Anzeige
Kröpelin

Die 25. Ausgabe der RadiosendungFranks Beatkiste„ kam aus dem Kröpeliner Ostrockmuseum. Inmitten von historischen Ostrock-Artefakten stand der Brandenburger DJ Frank Gerstmann: „Heute live aus dem Ostrockmuseum in Kröpelin“, moderierte er seine Sendung an. Mit dabei auch Journalist und Radiomacher Burghard Seidel, Leiter des Internetradio Warnow Rostock, von wo aus die Beatkiste im Netz abgerufen werde kann. Eine Stunde lang interviewte Frank Gerstmann das Kuratorium und Unterstützer des Ostrockmuseums.

Kurator Rüdiger Kropp als eingefleischter Renft-Fan kam als erster auf seine Kosten, sich seinen Lieblingssong zu wünschen. Die Zuhörer erfuhren, wie das Ostrockmuseum entstand und welche Besonderheiten es bietet. Auch, was die einzelnen Gruppen wie Renft und Co. ausmachte und mit welchen Songs – wie die Rockballade vom kleinen Otto (1974, Renft), die zum Verbot der Combo in der DDR führte – besonders musikalisch einschlugen. Elke Peters als Bibliotheks- und Stadtmuseums-Leiterin stand ebenfalls am Mikro. Sie wünschte sich Karat mit „Über sieben Brücken musst du gehen", weil das Lied sie an das Ende ihrer Ausbildung erinnerte. Jugend-Erinnerungen kommen bei vielen Gästen des Ostrockmuseums hoch. Sie sind wohl ein wenig auch Motor für das Engagement in der Einrichtung. So auch bei einem weiterem Kurator, dem Musiker Thomas Lehner, der in Kröpelin wohnt.

Anzeige

Die Beatkiste läuft jeden Sonntag von 17 bis 18 Uhr auf www.nb-radiotreff.de



Hügelland, Sabine