Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Polizist schießt Mann ins Bein in Neubukow: Staatsanwaltschaft prüft Umstände
Mecklenburg Bad Doberan

Polizist schießt Mann ins Bein in Neubukow: Staatsanwaltschaft prüft Umstände

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:31 15.01.2020
Polizist schießt Mann in Neubukow an. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Neubukow

Nach dem Schuss eine Polizisten auf einen Mann in Neubukow (Landkreis Rostock) prüft die Rostocker Staatsanwaltschaft die genauen Umstände des Vorfalls. Wie ein Sprecher der Behörde am Mittwoch erklärte, soll der 35-jährige Mann am Abend des 10. Januar aus seiner Wohnung erst mit einem Luftgewehr wahllos auf Passanten geschossen und die alarmierten Beamten dann unerwartet mit einem Messer angegriffen haben.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hat ein Beamter aus Notwehr den Mann ins Bein geschossen und ihn damit gestoppt. Der 35-Jährige wurde schwer verletzt und in einer Klinik operiert, wo er noch medizinisch versorgt wird.

Ermittlungen gegen Angreifer

Gegen den Angreifer werde wegen Verdachts der Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Bedrohung ermittelt, wie der Sprecher erläuterte. Bei den Schüssen aus dem Fenster hatte der Mann eine Frau am Gesäß und einen anderen Fußgänger am Bein getroffen und leicht verletzt. Das Motiv des 35-Jährigen, der bereits polizeibekannt ist, sei noch nicht geklärt. Einen Haftantrag werde die Staatsanwaltschaft nicht stellen.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.

15.01.2020

Insgesamt acht veröffentlichte Bücher hat der Kröpeliner Tischlermeister Wilfried Stern hinterlassen –über Stadt- und Zeitgeschichte, Politik und Persönliches. Er arbeitete gerade an einem weiteren Buch. Am 12. Januar ist Wilfried Stern im Alter von 80 Jahren gestorben.

14.01.2020

Auf 4000 Quadratmetern bauen Einwohner am Rapsacker in Bargeshagen bei Bad Doberan in Eigenregie einen modernen Spielplatz mit den Elementen Wasser und Sand. Das Land fördert das Projekt mit 26 000 Euro.

14.01.2020