Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Gutshaus in Gorow wird zum Schlosshotel
Mecklenburg Bad Doberan Gutshaus in Gorow wird zum Schlosshotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.08.2019
Tanja Mich mit ihrer Tochter Larissa Müller, die ihre Mutter in den Semesterferien unterstützt. Auf dieser Etage entstehen die Hotelzimmer. Quelle: Sabine Hügelland
Gorow

Viele stressige Wochen und Monate liegen hinter ihr. Doch Tanja Mich ist hochmotiviert und schaut auf den kommenden Lichtblick: Das Restaurant im Schlossgut Gorow, welches sie seit Oktober 2018 saniert, wird ab 17. August eröffnet. Geplant ist der Abendbetrieb von 18 bis 23 Uhr.

Das Schlossgut erwacht und mit ihm kommt gemäßigtes Leben ins kleine Gorow, welches nur wenige Kilometer von Bad Doberan entfernt liegt. Die Perle auf dem Land mit den drei Linden, so wird das Schlossgut aus dem Jahr 1882 auch genannt. Die Frankfurterin erwarb das Gebäude mit Grundstück im vergangenen Jahr und erfüllte sich damit einen Jugendtraum. Zuletzt war es privat genutzt worden.

Das Haus aus dem Jahr 1882 wird zum Schlosshotel Gorow. Quelle: Sabine Hügelland

Ihr Restaurantteam steht schon dafür bereit, die zukünftigen Gäste zu verwöhnen: Sascha Beckert hat viele kulinarische Ideen im Kopf. Er ist der zukünftige Küchenchef und sorgt für eine gehobene Küche. „Die Küche wird regional und frisch, ohne abgehoben zu sein“, betont die Eigentümerin des Anwesens. „Er kocht ein bisschen anders, aber einfach nur lecker.“

Beckert arbeitete einige Zeit in der Schweiz, dann im Seehotel bei Neukloster. André Emersleben war zuvor viele Jahre in der Gartenlaube in Warnemünde tätig. „Er beherrscht sein Metier von Grund auf und ist nun Restaurantleiter“, so die Geschäftsführerin, die zuvor als Betriebswirtin als Finanzvorstand tätig war. „Fünf weitere Angestellte vervollständigen das Schlossgutteam.“

Möbel aus dem Satower Auktionshaus

Tanja Mich ließ das Haupthaus im Stil des Historismus einrichten, der um 1850 begann. Möbel erwarb sie unter anderem im Satower Auktionshaus. „Eine wahre Fundgrube“, schwärmt sie. An den Wänden befinden sich Vliestapeten, die wie edle Stoffe wirken, mit Mustern, die an alte Zeiten erinnern. Das Ambiente in Rot-und Brauntönen mit weißen hohen Decken lädt ein, sich ein wenig wie ein Schlossherr zu fühlen. „Es sind zum Teil englische Tapeten im ganzen Haus“, sagt sie.

Der fulminante Eingangs-, der Restaurant-und der Cafébereich sind fertig. Alles andere muss noch warten. „Ich habe sehr harte Monate hinter mir und wahrscheinlich auch noch vor mir“, sagt Tanja Mich. „Das kostete Nerven und Gesundheit. Aber meine Familie stand immer hinter mir.“ Beinahe hätte sie aufgegeben.

Anbau braucht neues Dach

Bisher wohnt sie in einem Raum, einer der zukünftigen Hotelzimmer im Obergeschoss. „Doch nun muss das Dach im Anbau, wo ich für meine Familie und mich eine Wohnung einbauen möchte, komplett erneuert werden“, sagt sie etwas erschöpft. „Ein wenig blauäugig war ich schon“, denn eigentlich wollte Tanja Mich schon im März ihr Restaurant eröffnen. Jedoch das Warten lohnte sich.

Im Festsaal neben der Bar ist der Originalstuck teilweise mit Gold versehen. „Und die Türen, sind die nicht wunderschön?“, sagt Tanja Mich. Der Stress fällt von ihr ab, wenn sie über die Schönheit des Gebäudes redet. „Eigentlich sind die Türen aus Kiefernholz, welches man 1882 aus Prestigegründen auf Eiche trimmte.“ Der Festsaal, die Bar, der Gartensaal und der künftige Frühstücksraum besitzen Originalstuckdecken.

Haus steht unter Denkmalschutz

„Das Haus steht unter Denkmalschutz, viele Dinge sind hier zu berücksichtigen“, so Tanja Mich. Die noch vorhandenen Originalfenster blieben erhalten. „Das wollte ich sowieso, weil es authentischer ist.“ Der Blick von dort fällt auf den derzeit trockenen Burggraben. „Ich werde ihn renaturieren lassen.“

Die Bar trägt den Namen der Schauspielerin Audrey Hepburn. Quelle: Sabine Hügelland

Ein Bild von Audrey Hepburn steht an der Bar, die ihren Namen trägt. Auf dem Flügel im Gartensaal spielt ab und an ihre Tochter Larissa Müller, die gerade in den Semesterferien ihres Medizinstudiums bei ihr weilt und ihre Mutter unterstützt. Das Instrument ist fast so alt wie das Gebäude, erlitt während des Umbaus so einiges und wurde zeitweilig ausgelagert.

Der Gartensaal ist für das Café vorgesehen, welches schon Anfang August eröffnete und von 13 bis 17 Uhr geöffnet ist. „Ich biete sonntags keinen Brunch an, dafür ein langes Gourmetfrühstück von 10 bis 14 Uhr“, sagt Tanja Mich. 40 Plätze innen und 20 im Café sind bisher für Gäste vorgesehen. „Mit meinem Mann telefoniere ich oft. Er pendelt zwischen Frankfurt und Gorow. Aber das tagtägliche Geschäft muss ich allein schaffen.“

Info: www.schlossgut-gorow-de

Von Sabine Hügelland

In Russow versammeln sich am Sonnabend historische Fahrzeuge, in Rerik ist ein Zeltlager zu erleben, in dem Menschen zeigen, wie das Leben vor mehr als 1000 Jahren aussah, und in Börgerende kann beim Museumsflohmarkt gestöbert werden.

09.08.2019

Drei große Grabungen hat es seit 2016 in Bad Doberan gegeben. Ein Massengrab und ein Verhüttungsplatz wurden entdeckt. Hunderte Befunde haben die Mitarbeiter des Landesamts für Kultur- und Denkmalpflege MV dokumentiert, wissen jetzt, wie das Leben vor mehr als 2000 Jahren war.

09.08.2019

Zwei Wochen Extra-Ferien für viele Schüler in und um Bad Doberan: Bei dem Unwetter wurde unter anderem die Elektroanlage des Friderico-Francisceum-Gymnasium beschädigt. Eltern wussten offenbar bisher nichts von der Schließung. Bürgermeister Jochen Arenz ist „tief getroffen“.

08.08.2019